EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Frankreich:
Marina Dieppe / Normandie

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!




Dieppe / Normandie: Panoramasicht auf die Stadt und den Strand (Bild: Ennepetaler86)  Großbild klick!


Der See- und Fischereihafen Dieppe (29.965 Einwohner, 2015) liegt im Département Seine-Maritime in der Region Normandie an der Alabasterküste, wo der Flusses Arques in den Ärmelkanal mündet.

Dieppe wurde um das Jahr 900 circa 150 Jahre vor der Eroberung Englands durch Wilhelm den Eroberer von Normannen besiedelt. Das englische Wort deep für „tief“ und „Dieppe“ haben denselben germanischen Ursprung. Es bezieht sich auf die natürliche Hafeneinfahrt des Ortes, der für den Seehandel schon immer ideal war.

Ab dem 16. Jahrhundert war Dieppe ein Ausgangspunkt für die französischen Entdeckungsfahrten. Jehan Ango, der Entdecker Brasiliens und Sumatras, wurde 1480 oder 1481 in Dieppe geboren und starb 1551 auch dort.

Das magische Licht in der Gegend lockte viele Künstler an. Die Impressionisten Camille Pissarro und Eugène Delacroix waren die ersten Maler, die Dieppe für sich entdeckten. Ihnen folgten Eva Gonzalès, Ernst Oppler und andere. Den romantischen Komponisten Camille Saint-Saëns zog es ebenfalls in den Ort, wie auch den naturalistischen Schriftsteller Guy de Maupassant.



Port de Plaisance Jehan Ango / Dieppe
49° 56.279' N 001° 5.013' E (Flussmündung)
49° 55.673' N 001° 5.077' E (Marina)
Sehr schöner Yacht- und Fischereihafen in historischer Umgebung; einfache Ansteuerung; keine Schleuse, Yachthafen auch bei Niedrigwasser ausreichend tief; gute Infrastruktur, nette Läden in alten Häusern rund um den Hafen.

Die ganzjährig geöffnete Marina bietet 540 Liegeplätze Plätze für Segelyachten bis zu 27 Meter LÜA auf maximal fünf Meter Wassertiefe.

Navigation: Die Ansteuerung ist bei Tageslicht und nachts fast problemlos. Im Anfahrtsbereich gibt es keine Riffe oder Untiefen. Die Stadt und der Hafen sind leicht zu erkennen, sie liegen in einer Lücke der weißen Kreidefelsen, im Westen thront die Burg auf einem Berg. An der weit vorgebauten Westmole (Iso.G.4s.8M.H(1).30s) geht es vorbei in den Vorhafen, dabei muss man den Fährverkehr und Verkehrssignale sowie Schwell bei starkem, auflandigem Wind beachten. Danach an einem Wellenbrecher (Iso.R.4s.8M) vorbei in den hinteren Teil des Vorhafens. Bei schlechter Sicht Ein- und Auslauferlaubnis über Kanal 12 holen. Quer setzenden Gezeitenstrom vor der Einfahrt beachten. Nachts ist die Hafeneinfahrt beidseitig befeuert. Im Hafen gilt eine Höchstgeschwindigkeit von drei Knoten.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich der Marina ist urban geprägt. Im Außenbereich besteht sie aus felsiger Steilküste oder langen Kiesstränden (Bild). Das Land dahinter ist leicht hügelig und wird landwirtschaftlich genutzt.

Service / Sonstiges: Strom/Wasser am Steg, Duschen/WC (auch behindertengerecht), Waschsalon, Tankstelle, Restaurants, Motoren-Werkstatt, Einkaufsmöglichkeiten Supermarkt, Bäckerei, Entsorgung Altöl, Fahrradverleih, Spielplatz, Taucherservice, WC-Tank Chemie-WC, Schiffsausrüster, WLAN im Hafen, Wettervorhersage, Travellift 400t, Slip, Kran 6t, Autoverleih, Arzt, Bank, Post, zum Strand (Kies) sind es nur 300 Meter

Kontakt:
Port Jehan Ango, 76200 Dieppe, Frankreich
Tel: +33 (0) 235 401 979
Fax: +33 (0) 235 403 434
Mail: smpd-plaisance@portdedieppe.fr
Web: http://www.portdedieppe.fr/
VHF Kanal 12, 16, Rufzeichen 'Dieppe Port'

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack
Die Marina ist gut geschützt bei den vorherrschenden Windrichtungen. Westliche, mäßige bis steife Winde sind die Regel, Flauten sind selten. Die Gewässer weisen als Tidengewässer extreme Strömungsverhältnisse auf: Ein Tidenhub von bis zu 5 Metern und Tidenströme bis zu 5 Knoten ergeben ein interessantes Revier.




Weblinks:
Dieppe in Wikipedia
Webcam Dieppe
Bilderseite Dieppe

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Marina Dieppe, Port de Plaisance Jehan Ango, Normandie, Frankreich, Online-Hafenhandbuch Frankreich, Ansteuerung, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Segelreisen, Panoramafoto, Lagekarte, Webcams, Film, Wetter Dieppe



Lage Dieppe
(Bild: Eric Gaba / Bearbeitung Walter) Großbild klick!










Hafenplan Marina Dieppe
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!











Ansteuerungsmarke: Die Burg von Dieppe
(Bild: Tkx)  Großbild klick!











Marina bei Niedrigwasser
(Bild: Georgio)  Großbild klick!










Steilküste bei Dieppe
(Bild: NguyenAiQuoc)  Großbild klick!









Angelegt wird an Schwimmstegen mit Fingern
(Bild: Tkx)  Großbild klick!









Hafenmeisterei Marina Dieppe
(Bild: Kleretnet Vintage)  Großbild klick!










Durch diese Brücke geht es in den nächsten Hafen
(Bild: David Boucher)  Großbild klick!










Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]