EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Die Insel Borkum

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Borkum / Ostfiesische Inseln: Strandpanorama (Bild: Dirk Klaassen)  Großbild klick!


Borkum (5473 Einwohner, 2016) ist die westlichste und mit knapp 31 km² die größte der sieben bewohnten Ostfriesischen Inseln. Sie liegt nördlich der Emsmündung, der niederländischen Küste näher als dem deutschen Festland. Die Nachbarinseln sind Rottumeroog (Niederlande) im Westen sowie Juist, Lütje Hörn und die Kachelotplate im Osten.

Teile der Insel und das angrenzende Watt gehören zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Borkum ist seit 1830 Badeort und hat vier bewachte Badestrände.

Die Insel Borkum gehört mit Norderney zu den wenigen Nordseeinseln, auf denen noch private Kraftfahrzeuge gefahren werden dürfen. Neben dem Luftverkehr bestehen überregionale Verkehrsverbindungen mit Zügen, die durchgehend bis zum Bahnhof Emden Außenhafen fahren und durch die Elektrifizierung seit den 1970er Jahren einen erheblichen Zeitgewinn für Reisende bieten.
Heute dauert eine Fahrt von Luxemburg mit dem IC und dem Schiff bis Borkum-Reede rund 10 Stunden. Borkum bietet als eine der wenigen Inseln Strandsegeln in einer Strandsegelschule an.

Der Verkehr zum niedersächsischen Festland nach Emden Außenhafen findet mit Autofähren statt. Die Fahrzeit beträgt etwa 2,5 Stunden. Daneben gibt es Katamaran-Fähren, in denen Passagiere die selbe Strecke in etwa einer Stunde zurücklegen können, allerdings ohne Auto- oder Fahrradmitnahme. Im Bahnhof Emden Außenhafen haben die Fähren Bahnanschluss Richtung Emden und weiter Richtung Rhein und Bremen.
Der niederländische Hafen Eemshaven wird ebenfalls durch Autofähren angesteuert. Alle diese Fahrten werden von der Reederei AG Ems durchgeführt. Die Fahrpläne sind tideunabhängig, d.h. die Abfahrtzeiten sind nicht von den Gezeiten abhängig.
Daneben gibt es auf Borkum mehrere Schiffe, die für Ausflugsfahrten, beispielsweise zu den Nachbarinseln, genutzt werden. Das größte dieser Schiffe ist die Wappen von Borkum.
Östlich der Stadt Borkum gibt es den Flugplatz Borkum, der im Linien- und Charterverkehr von Emden, Bremen und Düsseldorf aus angeflogen wird. Die Flugzeit von Emden beträgt etwa 15 Minuten. Außerdem wird der Flughafen von Privatflugzeugen benutzt.



Sportboothafen Baalmann (Port Henry)
53° 33,388' N 006° 44,49' E
Der Hafen mit etwa 250 Liegeplätzen war wegen seiner maroden schwimmenden Anlagen bei den Bootseigner als Liegeplatz nicht sehr beliebt. Anfang 2012 war der Betrieb aus Sicherheitsgründen sogar eingestellt. Einen so schlechten Eindruck machte er im Juni 2013 nicht, allerdings soll er zum Versanden neigen. Mit mehr als 1,2 Meter Tiefgang sollte man diesen Hafen nicht anlaufen. Die Anlagen an Land entschädigen hingegen. Das Restaurant macht einen sehr gemütlichen Eindruck und wird auch von Gästen aus dem Ort aufgesucht. Die sanitären Einrichtungen sind mäßig.

suralsailor schreibt 2015: "Die Einfahrt sowie der Hafen scheinen mittlerweile versandet zu sein, denn zur Niedrigwasserzeit ist kein rankommen an die Steganlage möglich. Ja, die Stege sind schon ein Unikum, könnte rein optisch und funktionell aus dem ehemaligen Ostblock stammen... Der Hafenmeister ist allerdings immer freundlich und nett, der Brötchenservice funktioniert und einen Liegeplatz findet man immer. Die Sanitären Anlagen sind auf dem Stand der frühen 80´iger, Klobrillen gibt's keine, dafür Kunststoffummantelung."

Kontakt:
Yachthafen Baalmann (Port Henry), Am Neuen Hafen 2, D-26757 Borkum
Tel: +49 4922 7773
Fax: +49 4922 4399
Web: http://borkum-yachthafen.de/index.html

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



Hafen Borkum, Burkana-Hafen
53° 33.432' N 006° 44.925' E
Gastliegeplätze an Ponton IV, für Notfälle an Ponton V, WC und Duschen im Gebäude an der N-Seite des Hafenbeckens gegenüber Ponton VI, Burkana-Hafenkontor - 50 m von der NO-Ecke des Burkana-Hafens entfernt.

Frank Rettig schreibt: "Er wird seit Jahren nicht mehr vom WSV Burkana betrieben. Der aktuelle Stand geht aus den angehängten Fotos hervor, Stand 6/2016. Zu den Zeiten, wo Segler üblicherweise ankommen, gibt es keinen Hafenmeister und keinen Service. Die sanitären Anlagen sind immer mehr eine Zumutung. Durch den auch nächtlichen Betrieb der Offshore- und Lotsenfahrzeuge ist der Hafen unruhig. Die besten Liegeplätze gibt es beim WSV Burkana im westlichen Hafen, der Link zu deren Homepage ist aktuell und bringt die heutigen Infos. Leider sind die Gastliege-Möglichkeiten dort begrenzt."

Service, Sonstiges: freundlicher und hilfsbereiter Hafenmeister, ebenso die Hafenmeisterin
Im Hafenkontor: Hafengeld, Duschmarken, Wetterinformationen am PC, Seekarten, Tidenkalender, Ersatzteile etc., Fahrkarten für Bus und Kleinbahn, Brötchen, Getränke, Eis, Kaffee und Kuchen, vor dem Hafenkontor: Briefkasten, Tische und Stühle unter Sonnenschirmen :), gegenüber dem Hafenkontor: Diesel in 10-l-Leihkanistern, Müllentsorgung (Mülltrennung)

Kontakt:
Burkana-Hafen Borkum, Am Neuen Hafen 2, 26738 Borkum
Tel: +49-(0)4922-7877
Fax: +49-(0)4922-7646
info (at) burkanahafen.de
http://www.borkum-hafen.de/
VHF Kanal 17, Rufzeichen "Borkum Burkana Port Radio"

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack
Borkum liegt in der Westwindzone. Das prägende Element ist der Wind, der fast immer aus westlicher Richtung weht und daher mit Salz und Feuchtigkeit angereichert wird. Windsurfen und Segeln sind wegen des immer vorhandenen Windes beliebte Wassersportarten. Es existiert eine Stömung, die an der Nordseeküste je nach Tide nach ost-oder westwärts setzt. Auf der Südseite gibt es keine Strömung.


Weblinks:
Borkum in Wikipedia
Webcams Borkum
Wassersportverein Burkana e.V. (WSVB)
Aktueller Wind in Borkum

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Borkum, Insel Borkum, Nordsee, Ostfriesische Insel, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Webcams, Panoramafoto, Wetter Borkum

Lage Borkum
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!







Karte Borkum (Bild: NordNordWest)  Großbild Klick!











Hafen Borkum (Bild: Bin im Garten)  Großbild klick!










Übersicht Hafen Borkum
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!










Einfahrt Port Henry
(Bild: eskerades)  Großbild klick!








Feuerschiff Borkum Riff (Bild: Tola69)  Großbild klick!










Strandsegelschule Borkum
(Bild: Strandsegelschule Borkum)  Großbild klick!









Inselbahn (Bild: Grimmi)  Großbild klick!













Restaurant und Hafenmeisterei am Yachthafen Baalmann
(Bild: Ruslan Nekrasov)  Großbild klick!










Der Fährhafen von Borkum
(Bild: eskerades)  Großbild klick!









Windräder: Ansteuerung Borkum Hafen
(Bild: Frank Winkelmann)  Großbild klick!









Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]