EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Deutschland:
Schleswig / Schlei

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!




Yachthäfen in Schleswig:  Schleswig Stadthafen  Wiking Yachthafen


Schleswig an der Schlei: Ansteuerung des Stadthafens (Bild: )  Großbild klick!


Die Kleinstadt Schleswig (niederdeutsch: Sleswig, dänisch: Slesvig, 24.266 Einwohner, 2016) liegt am westlichen Ende der Schlei. Der Stadtname kommt aus dem Altnordischen und bedeutet Bucht der Schlei oder Hafen der Schlei.

Der Schleswiger Dom St. Petri beherrscht das Bild der Stadt schon von weitem. Sein Turm ist jedoch erst 100 Jahre alt. Er steht in der Altstadt, die ihr altertümliches Bild weitgehend bewahren konnte. Ihr Zentrum ist der Rathausmarkt mit dem Rathaus und seinem alten Ständesaal. Das Rathaus entstand 1794 im klassizistischen Stil durch Umbau des alten Grauklosters, dessen mittelalterliche Reste noch deutlich an der Rückseite des Gebäudes erkennbar sind. Es wurde im Mai 2005 bei einem Brand beschädigt. Vom Rathausmarkt führt die Lange Straße zum Gallberg und darüber hinaus zum Kornmarkt, wo die Einkaufsstraße Schleswigs beginnt. Dieser erstreckt sich am Nordufer der Schlei und geht in den Stadtteil Lollfuß über, wo neben vielen Kleinbürgerhäusern vor allem das heutige Amtsgericht und das so genannte Präsidentenkloster sehenswert sind.

Im Osten der Altstadt liegt die Fischersiedlung Holm mit einem geschlossen erhaltenen Bestand alter Fischerhäuser. Am Ende der Süderholmstraße befindet sich das alte St.-Johannis-Kloster vor Schleswig mit einem Bibelmuseum.

Etwas außerhalb liegt Schloss Gottorf, heute Sitz der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen. Das Schlossgebäude selbst kann auf eine über 800-jährige Baugeschichte zurückblicken. Nördlich des Schlosses schließt sich der barocke Neuwerkgarten an, der seit 2004 restituiert wird. Darin liegt das 2005 errichtete Globushaus mit einem Nachbau des Gottorfer Riesenglobus. Nordöstlich des Gartens liegt das Volkskunde Museum Schleswig.

Ebenfalls südlich des Schlosses beginnt der Stadtteil Friedrichsberg mit dem 85 Meter hohen Wiking-Turm von 1973, von dem man eine herrliche Aussicht über die Stadt hat. Weitere Sehenswertigkeiten sind das Stadtmuseum im Günderothschen Hof, das Prinzenpalais (heute Sitz des schleswig-holsteinischen Landesarchivs), die Friedrichsberger Dreifaltigkeitskirche und einige Seitenstraßen des Stadtteils.

Am Südufer der Schlei sind die Wallanlagen der alten Wikingerstadt Haithabu zu erkennen. Dort liegt auch das Wikinger-Museum.



Yachthafen Schleswig
54° 30.672' N 009° 33.257' E
Die Steganlagen der beiden Segelclubs von Schleswig (SSC und SCA) liegen direkt westlich der „Königswiesen” in unmittelbarer Innenstadtnähe. Die Clubs sind freundliche Gastgeber und stellen freie Liegeplätze (grün gekennzeichnet) gern zur Verfügung.

Navigation: Die Ansteuerung erfolgt am äußersten Ende der Schlei über das betonnte Fahrwasser südlich um die „Möweninsel” herum. Der Tiefgang sollte nicht viel mehr als 2 Meter betragen. Der Grund der Schlei besteht hier jedoch aus einer dicken Schicht von weichem Schlick, so dass keine schweren Grundberührungen zu befürchten sind. Als nützliche optische Hilfe bei der Ansteuerung kann der Kirchturm des St. Petri Doms dienen.

Bei längerem Starkwind aus westlichen Richtungen kann der Wasserstand um über 50 cm fallen. Der SSC hat ein Clubhaus mit einer kleinen Gastronomie. Ganz in der Nähe befindet sich in der ehemaligen Güterabfertigungshalle eine urige Brauereiwirtschaft. Direkt gegenüber liegt das Schlei-Center mit Supermarkt und Geschäften. Bis in die Schleswiger Fußgängerzone sind es nur noch wenige Schritte. Dom, Altstadt, Holm, Schloss Gottorf, die Museen – alles kann man gut zu Fuß erreichen – und wem nach einem Bad ist, findet das Freibad direkt um die Ecke. Eine Tankstelle ist ca. 900 m entfernt. Die Brauerei Schleswig befindet sich nur wenige Schritte entfernt. Hier wird in historischen Sudgefäßen aus dem Jahre 1889 das ASGAARD-Wikinger-Bier gebraut und rustikal serviert.

Service / Sonstiges: Duschen/WC (Pfandschlüssel beim Hafenmeister), Tankstelle, Restaurants, Werkstätten, Einkaufsmöglichkeiten, Strom/Wasser am Steg, Grillplatz, Spielplatz, Waschsalon, Entsorgung Altöl WC-Tank Chemie-WC, Schiffsausrüster, WLAN im Hafen, Slip, Travellift, Takelmast, Kran (14t), Arzt, Bank, Post, Fahrradverleih, kostenloses Wlan im Hafenbereich, Ladestation für Elektroautos und e-Bikes, fangfrischer Fisch von den Fischern, öffentl. Verkehrsmittel am Hafen

Kontakt:
Tel: +49 (0)4621 801 450
Mobil: +49 (0)172 438 73 35
Mail: hafen@schleswiger-stadtwerke.de
Hafenmeister: Herr Eschen

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesen Hafen mitteilen könnten. Kontakt

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Hafenmeister.



windsack
Die Hauptwindrichtung an der Schlei ist West bis Nordwest. Der Wind ist von der Großwetterlage abhängig und beeinflusst durch geografische Gegebenheiten (Küstenlinie): Abdeckungen, Winddreher, Düsenwirkungen etc. Thermische Winde gibt es nicht.



Weblinks:
Schleswig in Wikipedia
Der Schleswiger Dom in Wikipedia
Aktueller Wind in Schleswig

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Schleswig, Sleswig, Slesvig, Schlei, Ostsee, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Webcams, Bilder, Film, Wetter Schleswig



Lage von Schleswig
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!










Schleswiger Dom (Bild: meerfoto.de)  Großbild klick!

















Lage Schleswig
(Bild: Openseamap / Bearbeitung Walter) Großbild klick!










Übersicht Schleswig
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!










Übersicht Schleswiger Yachthafen
(Bild: Google Earth / Walter)  Großbild klick!










Schleswiger Yachthafen (Bild: EvaStGermany)  Großbild klick!
























Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]