EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Dänemark:
Die Insel Rømø / Dänemark

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Diese Seite ist Bestandteil des  Revierführers Dänemark  Hafenregister  Inhalt Revierführer  FAQs  Panoramen

Rømø / Westjütland / Nordsee: Hafenpanorama Rømø / Westjütland / Nordsee: Hafenpanorama (Bild: Erik Frohne)  Großbild klick!

Rømø (deutsch: Röm, friesisch: Rem, andere Schreibweise: Römö) ist die südlichste dänische Insel in der Nordseein Westjütland. Sie liegt etwa drei Seemeilen nördlich von Sylt und gehört zu den Dänischen Wattenmeerinseln.

Die 128,86 km² große Insel hat 584 Einwohner (2018) und ist über den so genannten Römödamm mit dem Festland verbunden. Der größte Ort auf der Insel ist Havneby im Süden der Insel, Unterzentrum und gleichzeitig Fährhafen der Römö-Sylt-Linie, die für den Individualverkehr von und nach Sylt die einzige Transportalternative zur Autoverladung über den Hindenburgdamm darstellt. Die übrigen Orte der Insel sind weitgehend touristisch geprägt und weisen neben Ferienunterkünften nur wenige Geschäfte zur Deckung des täglichen Bedarfs auf. Der Tourismus spielt auf der Insel eine große Rolle. Das Klima auf Rømø ist ein mild-gemäßigtes Seeklima.
Auch auf Rømø gilt das skandinavische Jedermannsrecht, das lediglich durch restriktive Naturschutzvorschriften eingeschränkt ist. Eine weitere Besonderheit ist, dass ein Teil der Strände auf der Süd- und Westseite der Insel mit dem Privat-PKW frei befahren werden darf.
Zeitweise hatten die Inselbewohner mit Flugsand zu kämpfen. Dies war einer der Gründe für die Anpflanzung kleinerer Inselwälder.

Auf dem südlichen Strandabschnitt gibt es ausgewiesene Fahrgebiete zum Strandsegeln und zum Buggykiting.



Rømø Havn
55° 5.188' N 008° 34.449' E
Rømø Havn ist ein relativ alter Fischerei- und Sportboothafen, der zudem als Fährverbindung nach Sylt von der Rømø-Sylt-Linie genutzt wird. Er liegt in der Ortschaft Havneby auf der Insel Rømø in Westjütland.

Der sehr freundliche Hafenmeister ist von 8 - 9 Uhr und von 17 bis 18 Uhr anzutreffen. Auf den freien Plätzen können Gastyachten von 14m LüA auf maximal 4,2 Meter Wassertiefe liegen. Ist der Hafenmeister nicht vor Ort, kann aus einem Kasten ein Umschlag mit den nötigen Informationen entnommen werden. Beim Verlassen des Liegeplatzes kann man in diesem Fall auch die Bezahlung vornehmen und den Umschlag in den Briefkasten einlegen (Boote bis 10 m 80 Dkr/11 €, Boote über 10 m 100 Dkr/13,75 €)

Der Hafen des Yachtclub Havneby hat die Blaue Flagge für erfolgreiches Management im Bereich Umwelt erhalten.

Küste und Umgebung: Die Küste im Bereich von Rømø ist eine Flachküste. Sie besteht aus Sandstrand mit Dünen.Die Bedingungen zum Strandsegeln sind ideal, hier wurden 2018 die Weltmeisterschaften vom Yacht Club St. Peter-Ording e.V. ausgetragen. Das Land dahinter ist flach und wird landwirtschaftlich genutzt.

Service / Sonstiges: Duschen/WC, Fahrradverleih kostenlos, Behindertentoilette, Waschmaschine, Trockner, Restaurant, Einkaufsmöglichkeiten, Strom/Wasser am Steg, Slip, Arzt, Bank, Post, Strom nur mit langem Kabel (Kosten 20 Dkr oder 2,75 € pro Tag). In luftiger Höhe mit Panoramablick und über eine Wendeltreppe (auch Fahrstuhl) zugänglich, befindet sich ein Raum mit Toilette, Waschbecken und Dusche. Für´s Duschen wird ein Obolus von 10 Dkr in die dort stehende Kassette erwartet.

Kontakt:
Flyndervej 4, 6792 Rømø
Tel: +45-7475-5245
Fax: +45-7475-5197
Handy Hafenmeister (0045) 40783354
havnekontoret [ at] romohavn.dk
http://www.portromo.dk/

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt 


windsack
Der Wind auf der Insel Rømø weht fast immer aus westlicher Richtung und wird daher mit Salz und Feuchtigkeit angereichert. An der Westküste führt dies zu heftigem Seegang, Windsurfen und Segeln sind deswegen hier beliebte Wassersportarten. Die Nordsee gilt wegen der starken Gezeiten und der vielen Flachwassergebiete in Küstennähe als wesentlich schwieriger zu segelndes Gebiet als Ostsee oder Mittelmeer, so dass hier weit weniger Segler unterwegs sind, als an den anderen Küsten.



Weblinks:
Die Insel Rømø / Dänemark in Wikipedia

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Insel Rømø, Rømø, Walfischzaun, Röm, Roem, Römö, Rem, Nordsee, dänische Insel, Nordsee, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Panoramafoto, Wetter Römö



Lage von Rømø
Lage von Rømø
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter) Großbild klick!











Hafenplan Hafen Rømø
Hafenplan Hafen Rømø
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!













Rest des historischen Walfischzaunes von 1772
Rest des historischen Walfischzaunes von 1772
(Bild: Erik Frohne)  Großbild klick!











Hafeneinfahrt Rømø
Hafeneinfahrt Rømø
(Bild: Piter Wilde)  Großbild klick!








Hafenkiosk Rømø
Hafenkiosk Rømø
(Bild: jullevis)  Großbild klick!










Restaurant Holms am Hafen
Restaurant Holms am Hafen
(Bild: jullevis)  Großbild klick!










Weiter Sandstand an der Westküste
Weiter Sandstand an der Westküste
(Bild: bacunajagua)  Großbild klick!





Ostküste von Rømø
Ostküste von Rømø
(Bild: MeSmerize)  Großbild klick!




Yachtclub Havneby
Yachtclub Havneby
(Bild: picotuna)  Großbild klick!
Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]