EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Omø / Dänemark

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!

Diese Seite ist Bestandteil des  Revierführers Dänemark  Hafenregister  Inhalt Revierführer  FAQs  Panoramen

Omø oder Omö ist eine Insel zwischen Smålandsfahrwasser und dem Großen Belt vor Seeland. Die Insel wird in den Sommermonaten von vielen Touristen besucht. Besonders der Yachthafen ist ein beliebtes Reiseziel. Eine Fährverbindung gibt es nach Stignæs über die Nachbarinsel Agersø.

Omø ist schon längst kein Geheimtip mehr – leider. Denn seitdem die Schönheit der idyllischen Insel die Runde gemacht hat, wird es im Hafen während der Hauptsaison oft eng. Wen das nicht schreckt, der besucht eine Insel voller Kontraste mit flachen Ausläufern auf der Süd- und über 20 Meter hohen, grünen Hügeln auf der Nordseite. Das Eiland zählt knapp 200 Bewohner. Die am Hafen liegende Siedlung Kirkehavn ist bei weitem nicht so attraktiv wie der Inselort Omø By in rund einem Kilometer Entfernung vom Hafen. Das beschauliche Dorf besticht durch seine alten, gepflegten Häuser und seine gemütliche Atmosphäre.

Wer die Zeit mitbringt, sollte noch weiter marschieren und den 32 Meter hohen Leuchtturm an der Westspitze von Omø (Omø Fyr) aufsuchen (drei Kilometer). Ist der Leuchtturmwärter anzutreffen, kann man das Leuchtfeuer auch besteigen und die Aussicht bis nach Langeland, Seeland und Agersø genießen. Die Omø-Kirche in etwa zwei Kilometern Entfernung vom Hafen ist ebenfalls sehenswert.

Jahrhundertelang mußten die Bewohner der Insel ohne Kirche auskommen. Dafür war ihnen in der Kirche von Skælskør eine Kapelle vorbehalten. Weil das Kirchenboot vom Hafen aus nach Skælskør fuhr, wurde der am Hafen entstehende Ort kurzerhand Kirkehavn genannt.



Omø Kirkehavn
55° 10,304' N 011° 09,634' E
Omø Kirkehavn ist ein kleiner Fischerhafen mit Marina im Norden landschaftlich reizvollen Insel Omø im Kattegat.

In der Marina gibt es für Gastsegler ausreichend Plätze auf einer Wassertiefe von 2 - 2,5 Meter. Der alte Hafen ist klein und eng, bietet aber im Ostteil Plätze für Yachten. Der Westteil ist nur für Fischer.

Einen bei Westwind gut geschützen Ankerplatz findet man an der Ostküste von Omø vor der Steilküste von Skovklint. Wenn man die Südkante der Steilküste und die Kirche von Omø bei der Ansteuerung in Linie hält, bleibt man von der nicht gekennzeichneten 1,5-Meter-Stelle frei. Ankern kann man dann rund hundert Meter vor der Steilküste auf 2 - 2,5 Meter Wassertiefe.

Navigation: Die Ansteuerung des Hafens ist zu jeder Tageszeit ohne Probleme. Man fährt von Norden mit Kurs 146 bis 180 (im weißen Sektor) von der Fahrrinne des Omö-Sunds aus. Besonders im Norden der Außenmole neigt die Hafeneinfahrt zur Versandung. Manchmal liegen Stellnetze, meist im Westen des Hafens, aus.

Versorgung / Sonstiges: Auf der netten kleinen Insel bestehen einige Möglichkeiten der Versorgung, zum Teil allerdings im ca. 1,5 km entfernten Ort Omø By. Diesel erhält man bei der Fischerpier.

Sanitäranlagen, Wasser, Müllentsorgung, Grillplatz, Strom am Steg, Diesel, Lebensmittel, Kran, Slip. Beachclub mit Hängematten, Sonnensegel und Beachvolleyball. öffentliche Verkehrsmittel, Fährverbindung nach Stigsnaes, Fahrradverleih

Kontakt:
Omø Havnevej 101, 4230 Skælskør
maritimtknudepunktstorebaelt.dk/mks-omoe/da/
Mail: omoehavn@mail.dk
Tel +45 58199090
Handy +45 24412948
Fax +45 58199290

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt 



windsack
Fast immer herrschen hier optimale Windverhältnisse, Flauten und schwere Stürme sind selten, und bei frischem Wind bieten die engen Gewässer immer wieder Schutz vor hohem Seegang. Typisch ist der schnelle Wechsel zwischen Hoch und Tief, Tröge, Frontendurchgänge, Rückseitenwetter und typisch ist auch, dass fast immer ein Segelwind weht.
Die Hauptwindrichtung ist West bis Nordwest. Der Wind ist von der Großwetterlage abhängig und ist beeinflusst durch geografische Gegebenheiten (Küstenlinie): Abdeckungen, Winddreher, Düsenwirkungen etc. Thermische Winde gibt es nicht.


Weblinks:
Omø in Wikipedia
Aktueller Wind in Omø

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Omø, Omö, Omeo, Dänemark, dänische Insel, Großer Belt, Kirkehavn, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Seekarte, Bilder, Wetter Omö



Lage von Omø
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter) Großbild klick!













Übersicht Hafen Omø
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!












Segelhafen Omø (Bild: eike.welk)  Großbild klick!










Hafen Omø (Bild: gpolano)  Großbild klick!










Fischereihafen Omø (Bild: eike.welk)  Großbild klick!









Alte Karte von Agersø und Omø  Großbild klick!
















Küste am Hafen: Schwalbennester
(Bild: eike.welk)  Großbild klick!









Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]