EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Der Kleine Belt

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Diese Seite ist Bestandteil des  Revierführers Dänemark  Hafenregister  Inhalt Revierführer  FAQs  Panoramen

Häfen im Kleinen Belt:  Aabenraa   Årø   Ærø (Insel)   Årøsund   Alsen (Insel)   Assens   Augustenborg   Avernakø   Barsø   Bågø   Brejning   Dyvig / Ankerbucht und Marina   Endelave   Fåborg   Fredericia   Fynshav   Gråsten   Haderslev   Høruphav   Juelsminde   Kalvø   Kolding   Kongebro   Korshavn, Ankerbucht   Lyø   Middelfart   Minde Marina   Mommark / Alsen   Snaptun   Sønderborg   Vejle  

Der Kleine Belt ist neben dem Großen Belt und dem Öresund eine von drei Meeresstraßen, welche die Ostsee über das Kattegat mit der Nordsee verbindet. Er ist ca. 60 Seemeilen lang. Die zwischen der dänischen Insel Fünen und der Halbinsel Jütland und der dänischen Insel Alsen verlaufende Meeresstraße ist die westlichste Verbindung der Ostsee mit dem Kattegat. Sie wird von zwei Brücken überspannt und misst an ihrer schmalsten Stelle 700 Meter.

Navigation:
Die Hauptfahrwasser des Reviers sind, bis auf den Als Sund, betonnt und befeuert und daher Tag und Nacht zu befahren. Der Als Sund ist von Sottrupskov bis Sonderburg nicht befeuert und daher nachts nur unter besonders günstigen Lichtverhältnissen zu passieren. Die nächtliche Durchfahrt vom Aarø Sund oder der Fyrrende erfordert große navigatorische Aufmerksamkeit wegen der unübersichtlichen Befeuerung. Übersichtlich ist dagegen das Fahrwasser östlich von Bågø.

Strömungen:
Sie werden durch Wasserstandsunterschiede zwischen westlicher Ostsee und und dem Kattgat bestimmt und können in den Engen erhebliche Geschwindigkeiten erreichen. Im Allgemeinen gilt, dass sich bei Wind aus ENE bis E und S bis SW ein Strom nach Süd setzt, bei anderen Windrichtungen herrscht Strömung nach Norden.

Wasserstände:
Im Kleinen Belt beträgt der mittlere Tidenhub 0,2 - 0,3 m. Stürme aus N - E und zeitweise auch NW können die Wasserstände um 1 - 1,5 m steigen lassen und Stürme aus S - W verursachen normalerweise einen um 1 - 1,5 m niedrigeren Wasserstand.

Sonstiges:
- Gelegentlich werden Schießübungen in den beiden bezeichneten Schießgebieten nordöstlich der Insel Barso abgehalten.
- Bei der Eisenbahnbrücke (Kongebro) darf innerhalb eines Abstandes von 500 m das Fahrwasser nicht gekreuzt werden. Yachten dürfen nur in den seitlichen Durchfahrten aufkreuzen.



windsack
Der Wind ist von der Großwetterlage abhängig und ist beeinflusst durch geografische Gegebenheiten (hohe Gebäude, gewundener Verlauf des Kleinen Belts): Abdeckungen, Winddreher, Düsenwirkungen etc. Thermische Winde gibt es nicht.



Übersicht Kleiner Belt
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter) Großbild klick!












Ny Lillebæltsbro, die neue Brücke
(Bild: Thue C. Leibrandt)  Großbild klick!












Lillebaeltsbro, alte Brücke über den kleinen Belt
(Bild: MasterJay1985)  Großbild klick!
Weblinks:
Der Kleine Belt in Wikipedia

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Der Kleine Belt, Kleiner Belt, Ostsee, Kattegar, Dänemark, Meerenge, Hafenplan, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Seekarte

Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]