EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Die Insel Bornholm

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Zum Großbild anklicken! Christiansø, Bornholm Panorama (Bild: 7alaskan)


Diese Seite ist Bestandteil des  Revierführers Dänemark  Hafenregister  Inhalt Revierführer  FAQs  Panoramen

Häfen und Marinas auf Bornholm:   Aarsdale   Allinge   Arnager   Christiansø   Gudhjem   Hammerhavnen   Hasle   Listed   Nexø   Rønne   Sandvig   Snogebæk   Svaneke   Tejn   Vang  

Bornholm (39.756 Einwohner, 2016) ist mit seinen Nebeninseln Christiansø, Frederiksø und Græsholm die östlichste Insel Dänemarks. Sie liegt etwa 150 Kilometer südöstlich von Kopenhagen und 80 Kilometer nordöstlich von Rügen, aber nur etwa 40 Kilometer von der Südküste Schwedens entfernt.

Nachdem im Jahr 2015 die Liegegebühren in allen Yachthäfen kräftig angehoben wurden, rudert man nun zurück: Ab Sommer 2016 werden die Gebühren um 20 Prozent gesenkt.

Die Insel Bornholm ist 588 km² groß. Sie ist in Nordwest-Südost-Richtung 40 Kilometer lang. Die größte Breite in Südwest-Nordost-Richtung beträgt 30 Kilometer. Die Insel bildet mit der Ostsee eine 158 Kilometer lange Küste. Die Oberflächenform der Insel entspricht einem leicht gewellten Hügelland, das allseits zu seiner höchsten Höhe im Inselinneren, dem 162 Meter hohen Rytterknægten, ansteigt. Der höchste Wasserfall Dänemarks ist der 22 Meter hohe Døndalen.

Gesteinsbedingt ist die Küste Bornholms meist Steil- und Felsküste. Die Felsen brechen oft senkrecht ins Meer ab. Die Helligdommsklippen bei Tejn erreichen bis zu 22 Meter Höhe. Über 20 Meter hoch sind auch die Granitklippen von Jons Kapel bei Vang. Ausgedehnte, flach ins Meer auslaufende helle Sandstrände befinden sich nur an der Südostecke bei Dueodde.

Bornholm ist ein beliebtes Urlaubs- und Segelrevier. Entsprechend der Entfernung ergibt die Anreise meistens eine Nachtfahrt. Mit Ausnahme von Rønne, Hasle und ggf. Nexø sind die Häfen sehr eng und meistens überfüllt.
"Rund Bornholm" ist eine alljährliche Langstreckenregatta für seegehende Segelboote von und nach Warnemünde, die Bornholm ohne Stop umrundet.

Tourismus und Unterkünfte: Aufgrund seiner Randlage entwickelte sich Bornholm in den Nachkriegsjahren nur langsam. Ein Aufschwung für die damals knapp 50.000 Inselbewohner setzte mit dem Tourismus ein. Die Natur der Insel und ihre Strände lockten Besucher ebenso an wie das besondere Klima und die vielen Vorzeitdenkmäler (dän. Fortidsminder).

Die Insel bietet viele Betätigungsmöglichkeiten. Die Naturphänomene sind durch Wander- und Radwege erschlossen. Badetourismus ist an mehreren Stränden möglich. Der weiße Sand, das klare Wasser der Ostsee und das ausgeprägte solare Klima reihen den ausgedehnten Strand von Dueodde in die besten Ostseestrände ein. Golf spielen, Reiten, Radfahren und andere sportliche Betätigungen sind möglich. Kunst- und Kulturtourismus sind möglich, wichtige Faktoren dafür sind Bornholms Kunstmuseum sowie das naturwissenschaftliche Museum Natur Bornholm. Anziehungspunkte sind die pittoresken Alt- und Hafenstädte, die berühmten Rundkirchen und die Ruine Hammershus, die älteste Burgruine Nordeuropas.

Kunsthandwerkliche Produkte werden auf der Insel selbst gefertigt, wie etwa Glasbläsereien und Bornholmer Steinzeug, und gerne als hochwertiges Mitbringsel gekauft. Kulinarische Anziehungspunkte sind die Fischräuchereien mit ihrem vielfältigem einheimischem Speisenangebot. Die Hafenstadt Rønne ist auch Einfallstor für Tagestouristen, die in der großen Altstadt flanieren und oft Rundtouren durch die Insel buchen. Das Beherbergungsangebot reicht von Jugendherbergen in den Hauptorten bis hin zu Fünf-Sterne-Hotels in Rønne, im südlichen Balka und im nordöstlichen Sandvig. Ferienhauszentren, aber auch Sitz mehrerer Strand-/Küstenhotels sind Dueodde, Balka, Sømarken und Allige-Sandvig.
Quelle: Wikipedia



windsack
Bei ruhiger Wetterlage setzt in der Ostsee ein schwacher Oberflächenstrom Richtung Belte und Sund ein, rund um Bornholm in WSW-licher Richtung. Bei stärkeren Winden folgt der Strom normalerweise der Windrichtung, jedoch können auch unberechenbare Abweichungen vorkommen, die an einigen Stellen zu erschwerten Bedingungen führen. Starkwind aus SW kann einen kräftigen Strom Richtung Sandhammaren an der SE-Spitze Skånes (Schweden) verursachen, Starkwind aus NW verursacht einen kräftigen, südgehenden Strom bei Hammeren.


Weblinks:
Die Insel Bornholm in Wikipedia
Webcams Bornholm
Bilderseite Bornholm

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Insel Bornholm, Bornholm, dänische Insel, Dänemark, Ostsee, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Seekarte Bornholm, Webcams, Bilder, Bilderseite Bornholm, Film, Wetter Bornholm



Lage Bornholm
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter) Großbild klick!












Bornholm mit Häfen
(Bild: Erik Frohne) / Bearbeitung Walter)  Großbild Klick!


































Steilküste bei Jons Kapel (Bild: Adjohnsen)  Großbild klick!













Rundkirche von Nyker (Bild: Christoph Müller)  Großbild klick!


Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]