EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Online-Hafenhandbuch Dänemark:
Vesterø / Insel Læsø

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Diese Seite ist Bestandteil des  Revierführers Dänemark  Hafenregister  Inhalt Revierführer  FAQs  Panoramen

Vesterø Havn (364 Einwohner, 2018) ist der Ankunftsort der einzigen und seit 1872 betriebenen Fährverbindung zwischen Læsø und dem Festland nach Frederikshavn. Der Fährhafen ist Heimathafen der beiden Fähren „Margarete Læsø“ und „Ane Læsø“ der Fährgesellschaft Læsø Færgeselskab. Am Fähranleger von Vesterø Havn beginnt die einzige Buslinie der Insel, die über Byrum nach østerby Havn und zurück fährt. Die Fahrt um die Insel dauert etwa eine Stunde.

Vesterø Havn ist der Hauptsitz der Læsø Fiskeindustri. Des Weiteren finden sich diverse kleinere Läden an der Hauptstraße. Die Haupteinnahmequelle ist der Tourismus, der durch Hotels, Ferienhäuser und den etwas außerhalb gelegenen Campingplatz bedient wird. Die ehemalige Kirche in Vesterø wurde zu einer Kurananlage umgebaut, die sehr stark von Touristen genutzt wird. Dort wird mit dem Læsø-Salz Kur betrieben.



Hafen Vesterø
57° 17.916' N 010° 55.333' E
Der Hafen Vesterø ist ein beliebter Fischer- und Fährhafen im Westen der Insel Laesø.

Der Hafen von Vesterø, Heimathafen von etwa 20 Fischkuttern, ist auch ein beliebter Yachthafen, der mit 3 bis 3,5 Meter Wassertiefe etwa 150 Booten Platz bietet. In den Sommermonaten wird der Südteil des Hafenbeckens für Yachten freigehalten, während das Fischerbassin im Norden von Sportbooten nicht genutzt werden soll. Der Hafen ist befeuert und ist tags und nachts problemlos über die Fahrrinne von Nordwesten ansteuerbar, die zwischen den Riffgebieten „Rønne Rev“ im Norden und „Laesø N.W. Rev“ im Westen des Hafens verläuft. Im Sommer werden am Hafen Konzerte und Hafenparties veranstaltet.

Der Hafen hat sehr viele verschiedene Liegemöglichkeiten und alle sind gleich gut. Versorgung hervorragend: Das Servicegebäude bietet von der Komfortdusche bis zum Aufenthaltsraum alles. Im dem einen Kilometer Entfernung liegenden Ort sind dann alle Geschäfte, sogar ein guter Bäcker, Banken usw. Im Hafen selbst gibt es die unterschiedlichsten Restaurants mit einem traumhaften Blick auf den Sonnenuntergang. Bei den Fischern im Hafen gibt es Langostinos eimerweise zu einem Spottpreis.

Navigation: Die Ansteuerung des befeuerten Hafens ist bei Tag und bei Nacht problemlos. Man kommt von Nordwest über eine Fahrrinne (Solltiefe von 3,5 Meter), welche mit zwei grünen Tonnen bezeichnet ist. Während der Nacht führt ein Richtfeuer mit Kurs 136 (je Iso.R) zur Hafeneinfahrt. Achtung: Im Norden liegt das Riffgebiet "Rønne Rev" und im Westen der Einfahrt "Laesø N.W. Rev". Sorfältig im Auge behalten muss man den Fährverkehr: Die Fähre hat wegen ihres Tiefgangs kaum Ausweichmöglichkeiten.

Küste und Umgebung: Die Küste westlich des Hafens besteht aus Sandstrand, dahinter liegen sanfte Dünen. Im Osten ist der Strand grob kiesig und flach. Auch hier gibt es Dünen. Das Hinterland ist flach und wird landwirtschaftlich genutzt.

Service / Sonstiges: Sanitäranlagen, Wasser, Müllentsorgung, Bäckerei, Strom am Steg, Diesel, Lebensmittel (Supermarkt Brugsen), Kutterwerft, Kran, Werft, Slip, öffentliche Verkehrsmittel, Fahrradverleih

Kontakt:
Havnepladsen 2, 9940 Læsø
Tel: +45-2033-9222
Mail:vesteroehavn [at] laesoe.dk
Web: http://havne.laesoe.dk
Hafenmeister Alex T. Rasmussen

Wir wären SEHR dankbar, wenn Sie uns Ihre persönliche Erfahrungen oder Neuigkeiten betreffend diesem Hafen mitteilen könnten. Kontakt 



windsack
Die Wellen sind im Kattegat niedriger als in der Nordsee. Am meisten wird im Sommer eine ruhige oder mäßige See anzutreffen sein. Die höchsten Wellen erreichen im Sommer bei Stürmen gut 7 Meter, im Winter bis zu 10 Meter. Im Kattegat sind sie etwas niedriger, und liegen bei etwa 5 Metern im Sommer und 8 Metern im Winter.
Durch den warmen Golfstrom im Nordatlantik, dessen Ausläufer auch bis zum Skagerak reichen, ist das Wasser hier meist wärmer als die Luft. Die Lufttemperaturen erreichen im Sommer etwa 25 bis 27 Grad. Im Winter sinken sie auf bis zu -8 Grad ab. Das Wasser erreicht ca. 23 Grad auf offener See und bis zu 26 Grad in Küstennähe. Im Winter bleiben die Temperaturen aufgrund des Golfstromes über 0 Grad.





Weblinks:
Vesterø in Wikipedia
Webcam Vesterø Hafen
Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Vesterø, Vesterö, Vesteroe, Insel Læsø, Dänemark, Kattegat, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Luftbild, Wetter Vesterö



Lage Vesterø
Lage Vesterø
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter Großbild klick!























Häfen auf Læsø
(Bild: Openseamap / Bearbeitung Walter)  Großbild klick!












Hafenplan Vesterø
Hafenplan Vesterø
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!











Dünen westlich des Hafens
Dünen westlich des Hafens
(Bild: ørner)  Großbild klick!










Luftbild Vesterø
Luftbild Vesterø (Bild: axel a.)  Großbild klick!











Hafeneinfahrt Vesterø
Hafeneinfahrt Vesterø
(Bild: marinas.com)  Großbild klick!








Bäckerei am Hafen
Bäckerei am Hafen
(Bild: Morten C. Kuehl)  Großbild klick!












Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]