EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Langø / Lolland

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Diese Seite ist Bestandteil des   Revierführers Dänemark   Hafenregister   Inhalt Revierführer   FAQs   Panoramen  

Die Ortschaft Langø liegt an der Westküste von Insel Lolland am südlichen Ausgang des Großen Belt. Sie darf nicht verwechselt werden mit der gleichnamigen dänischen Insel (ohne Hafen) im Ulvsund zwischen den Inseln Seeland und Møn.



Langø Yachthafen
54° 49,05' N 011° 0,96' E
Der Langø Yachthafen ist ein freundlicher, kleiner Fischer- und Sportboothafen mit 60 Liegeplätzen für Sportboote am südlichen Ufer des Nakskov Fjords.

Größere Segler liegen im Fischerhafen auf freien Plätzen mit 2,8 Meter Wassertiefe, die mit dem Hafenmeister abgesprochen werden. Die Liegeplätze der Fischerboote an der nördlichen Mole sollten von Yachten möglichst nicht genutzt werden. Der Gästesteg im Südwestteil des Sportboot hat 2,5 Meter Wassertiefe.

Die Ansteuerung des befeuerten Hafens ist bei Tag und bei Nacht möglich. Man kommt von der Fahrrinne des Nakskov Fjords aus über eine gekennzeichnete und nachts befeuerte ausgebaggerte Rinne mit 169 Grad. (Ansteuerungstonne nur weiße Stange mit rotem Ball). Die Peillinie mit 169 Grad sollte exakt genau gehalten werden, da es dicht neben dem 2,0 Meter tiefen Fahrwasser sofort flach wird.

Service und Sonstiges: begrenzte Versorgungsmöglichkeiten, beim Kaufmann können Brötchen und Milch für den nächsten Morgen bestellt werden, Sanitäranlagen, Wasser, Müllentsorgung, Strom am Steg, Diesel, Kran, Rampe / Slip, öffentliche Verkehrsmittel, Fahrradverleih

Kontakt:
Langø Lystbådehavn, Glentevey 9, 4900 Nakskov
Tel +45 5494 8768
jenslund [ at ] os.dk
http://www.langoe-baadelaug.dk
Hafenmeister Jens Dichow Lund



windsack
Fast immer herrschen hier optimale Windverhältnisse, Flauten und schwere Stürme sind selten, und bei frischem Wind bieten die engen Gewässer immer wieder Schutz vor hohem Seegang. Typisch ist der schnelle Wechsel zwischen Hoch und Tief, Tröge, Frontendurchgänge, Rückseitenwetter und typisch ist auch, dass fast immer ein Segelwind weht.
Die Hauptwindrichtung im Großen Belt ist West bis Nordwest.Der Wind ist von der Großwetterlage abhängig und ist beeinflusst durch geografische Gegebenheiten (Küstenlinie): Abdeckungen, Winddreher, Düsenwirkungen etc. Thermische Winde gibt es nicht.



Weblinks:
Langø in Wikipwdia
Seekarte Großer Belt Süd
Seekarte Großer Belt Mitte
Seekarte Großer Belt Nord


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Langø, Langoe, Langö, Dänemark, Lolland, Dorf auf Lolland, Ostsee, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Seekarte, Bilder, Wetter Langö
Lage Langø
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter) Großbild klick!













Übersicht Langø Yachthafen
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!













Segler-Clubhaus (Bild: khabst)   Großbild klick!














Das Clubhaus ist fertig
(Bild: Arne Schumacher)   Großbild klick!












Fischkutter im Hafen
(Bild: Leif Rostgaard Niels…)   Großbild klick!


Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]