EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Høruphav / Insel Alsen

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!


Diese Seite ist Bestandteil des   Revierführers Dänemark   Hafenregister   Inhalt Revierführer   FAQs   Panoramen  

Høruphav, Insel Alsen, Kleiner Belt: Panorama

Wetter Høruphav
© meteo24.de
Høruphav liegt auf der Insel Alsen im südlichen Teil des Kleinen Belts und ist eine Kleinstadt mit 2672 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2012) in der Kirchspielgemeinde (dän.: Sogn) Hørup Sogn in Nordschleswig im südlichen Dänemark.

Høruphav liegt am Nordufer der fast gleichnamigen Meeresbucht Hørup Hav, die über die Flensburger Außenförde mit der Kieler Bucht und damit mit der Ostsee verbunden ist. Der ehemalige Fischerort verfügt über einen relativ großen „Lystbådehavn“ (dt.: Yachthafen), einen Kro und das alte Hotel Baltic direkt am Hafen. Høruphav ist seit Generationen Ausflugs- und Urlaubsziel für die Sønderborger Bevölkerung.

Heute liegen um den Ortskern herum mehrere Ferienhaussiedlungen, so daß die Stadt fast mit dem Kirchdorf Hørup Kirke zusammengewachsen ist.

In Høruphav endet der 74 Kilometer lange Gendarmstien, ein ehemaliger Grenzkontrollpfad und heutiger Wanderweg, der größtenteils entlang der Flensburger Förde verläuft.

Tourismus und Unterkünfte: Høruphav profitiert durch seine Lage an der Ostseeküste vom Tourismus. Das Angebot an Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels ist reichlich.
Im Baltic Hotel direkt am Hafen kann man auch sehr gut essen. Hier werden oft Hochzeiten gefeiert, wobei es dann oftmals am Abend noch ein abschließendes Feuerwerk gibt.

Es finden sich im Ort zwei Supermärkte, eine Apotheke, eine Zahnklinik und verschiedene Einzelhandelsgeschäfte. Brötchen gibt es im Ort beim Super Brugsen (einfach Richtung Norden laufen).
Freizeit: Man kann von hier aus auch herrlich spazieren gehen (oder joggen). Am Gendarmenstien kann man bis Sønderborg laufen.

Johannes Engels schreibt: Wir haben einen Ticket-Automaten für die Hafengebühr am Havenkantor vorgefunden. Der Hafenmeister läuft zwar noch auf die Stege zum Kassieren, dann kommt aber zum Ticketpreis noch eine Gebühr hinzu.



Høruphav Yachthafen
54° 54.328' N 009° 53.383' E
Ein sehr schöner Hafen, der häufig angelaufen wird. Hørup ist ein kleiner Ort, der dem Ideal schon sehr nahe kommt. Man macht in freien Boxen fest, größere Boote können auch am langen Steg festmachen.

Der Hafenmeister öffnet zwischen 17 und 18 Uhr, kommt danach zum Steg (meistens Abends zwischen 18 und 19 Uhr, sonst Morgens gegen 8 Uhr).

Im Baltic Hotel direkt am Hafen kann man auch sehr gut essen. Hier werden oft Hochzeiten gefeiert, wobei es dann oftmals am Abend noch ein abschließendes Feuerwerk gibt.

Brötchen gibt es im Ort beim Super Brugsen (einfach Richtung Norden laufen).

Freizeit: Man kann von hier aus auch herrlich spazieren gehen (oder joggen). Am Gendarmenstien kann man bis Sønderborg laufen.
Der Hafen ist befeuert und die Stege sind auch beleuchtet. Der Hafen kann von Schiffen bis zu einer Länge von 25 Meter und 6 Meter Breite angelaufen werden.

Hafenbüro: Høruphav Brolaug, Færgegang 9, 6470 Sydals
Tel.: +45 74 41 61 20, Handy: +45 51 26 06 38.
E-Mail: sekretariatet@hoeruphavbrolarg.dk



windsack
Die Ostsee zählt auf Grund der guten Windverhältnisse zu den besten Segelrevieren der Welt. Fast immer herrschen hier optimale Windverhältnisse, Flauten und schwere Stürme sind selten, und bei frischem Wind bieten die engen Gewässer immer wieder Schutz vor hohem Seegang. Stabile Hochdrucklagen bringen mäßige bis starke Ostwinde. Das ist nicht typisch, kommt aber vor. Typisch ist der schnelle Wechsel zwischen Hoch und Tief, Tröge, Frontendurchgänge, Rückseitenwetter und typisch ist auch, dass fast immer ein Segelwind weht. Der Wetterbericht wird mehrfach täglich gesendet und ist spannend. Bei der Routenplanung spielt die Wetterentwicklung eben eine große Rolle.
Besonders durchziehende Tiefdruckgebiete sorgen immer wieder für beste Winde aus westlichen Richtungen. Im Sommer wechseln diese aber auch oft mit ausgiebigen Ostwindperioden, wenn sich Hochdruckgebiete über Osteuropa festsetzen.



Lage Hørup
(Bild: NordNordWest / Bearbeitung Walter) Großbild klick!












Satbild Hørup   Großbild klick!












Hafen Høruphav
(Bild: Google Earth / Bearbeitung Walter) Großbild klick!












Hafeneinfahrt Høruphav
(Bild: Explorer311)   Großbild klick!











Weblinks:
Horup in Wikipedia
Webcam
Bilderseite


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Høruphav, Insel Alsen, Ostsee, Dänemark, dänische Insel, Ostsee, Hafenplan, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo


Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]