EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Der Grundlsee / Steiermark

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!




Der Grundlsee ist ein Alpensee im steirischen Teil des Salzkammergutes in der Nähe von Bad Aussee. Er befindet sich am Südende des Toten Gebirges. Im Osten befinden sich der Toplitzsee und der Kammersee. Der See ist 5,7 km lang und 0,9 km breit. Gleichnamig dem See wird auch die Ortschaft und Gemeinde Grundlsee genannt.
Bei Gößl mündet der Toplitzbach in den See, der dann ab dem Ausfluss am westlichen Ende als Grundlseer Traun, einem der Quellflüsse der Traun in Richtung Bad Aussee weiterfließt. Weitere, größere Bäche, die den Grundlsee speisen: Zimitzbach (Mündung Nähe Gasthof Ladner) sowie die Stimitz, die ca. 80 m südlich der Toplitz in den Grundlsee mündet.

Der Grundlsee zeichnet sich vor allem durch seine Wasserqualität aus (Trinkwasserqualität). Die Wassertemperatur im Sommer schwankt zwischen 18°C und 25°C in sehr sonnigen Sommermonaten. Am Grundlsee sowie auf allen weiteren Seen des inneren Salzkammergutes besteht ein Verbot für Verbrennungsmotoren auf Schiffen und Booten. Ausgenommen sind hiervon nur die Berufsfischerei sowie die Linien- und Gelegenheitsschifffahrt.

DER GRUNDLSEE: Wo i geh und steh
Was Erzherzog Johann alles über sich ergehen lassen muß, seit er unfreiwillig zu einer steirischen Kultfigur avancierte, ist schlimm genug. Der Erzherzog-Johann- Jodler als Notenbanderole und sein Konterfei im feschen Jägeroutfit prangen von Kitschgegenständen aller Art. Was hat der Erzherzog mit dem Grundlsee zu tun ? Eigentlich nicht viel, nur daß er an diesem See die Postmeister-Tochter Anna Plochl kennenlernte, was ihm ebenfalls den Unbill der kaiserlichen Familie bescherte. Glaubt man der Legende, soll der erste Kontakt nicht am Grundlsee, sondern am benachbarten, wildromantischen Toplitzsee stattgefunden haben (woran heute noch ein Gedenkstein erinnert). Was auch immer wahr ist, die Region Grundlsee ist ein touristisch gut besuchtes Gebiet. Maßgeblich daran beteiligt ist natürlich der geheimnisvolle und besonders in den sechziger Jahren von den Medien als Versteck sämtlicher Schätze des Dritten Reiches hochgespielte Toplitzsee.

Grundl- und Toplitzsee werden vom Toten Gebirge fest umschlossen, wobei der kleine Toplitzsee beinahe schon Schluchtcharakter aufweist, so eng ist der Einschnitt, in den er gebettet ist. Während der Toplitzsee abgeschieden und mit Ausnahme des berühmten Fischlokales Fischerhütte keinerlei Besiedelung aufweist, ist der Grundlsee bis auf einen rund 2 Kilometer langen Streifen im Mittelteil des südlichen Ufers rundum in lockerer Form besiedelt. Grundlsee im Westen und Gößl im Osten sind die Zentren des Fremdenverkehres.

Am größten steirischen See gibt es natürlich auch Schiffahrt; die beiden Dampfer " RUDOLF " und "TRAUN " verkehren nicht nur für den Fremdenverkehr sondern im Liniendienst Grundlsee - Gößl.
Wie es sich für den größten steirischen See gehört, gibt es auch einen Yacht Club den STEIRISCHEN YACHT CLUB Grundlsee, der seine Zelte am Eingang zum Ort aufgeschlagen hat. Heute gilt der Grundlsee als Hochburg der Tempest, Aquilas und Rennjollen;

STATISTIK

GRUNDLSEE
Seehöhe: 708 m, Fläche: 6,0 km2, Größte Tiefe: 64 m Durchschnittliche Wassertemperatur im August 22 Grad.

SEGELCLUB
STEIRISCHER YACHT CLUB Grundlsee - Clubanlage in Grundlsee

SEGELSCHULE
Segelkurse werden vom Steirischen Yacht Club Grundlsee organisiert

SURFSCHULE
Grundlsee

TOURISMUSVERBAND Grundlsee



windsack
Im Sommer entstehen dort thermische Winde. Bei einer Schönwetterlage ist von der Früh weg bis Mittag leichter Ostwind von Gössl. Zu Mittag schläft der leichte Ostler ein und dreht sich so gegen 14 Uhr auf West-NW. Durch den Sogeffekt der warm aufsteigenden Luftmasse vom Toten Gebirge wird die kühlere Luftmasse herangesaugt und an guten Tagen erreicht dieser thermische Wind manchmal auch satte 4 Bft mit Böen bis zu 5 Bft. Ansonsten weht hier ein konstanter Wind mit 3 - 4 Bft.
Ist die Wetterlage labil und kommt von Westen her eine Gewitterfront, die Wolken den Sarstein (Berg neben dem Pötschen-Pass) streifen, und im Osten (Totes Gebirge) blauer Himmel ist, bläst der Wind mit 5-6 Bft. Doch dieses Schauspiel dauert meist nur 1-1,5 Stunden, dann ist wieder die Sonne da. Wenn aber eine Gewitterfront vom Toten Gebirge heranrollt bzw. von beiden Seiten (in letzter Zeit immer öfter!) dann dauert dieses Naturschauspiel nur kurz oder gar nicht.
Achtung! Wenn sich das Zentrum des Gewitters direkt über dem See befindet!!!
Die Häufigkeiten guter Segeltage sind im Herbst immer besser. Bei Föhn funktioniert der See ganz selten, in letzter Zeit haben wir aber auch schon gute Föhn bzw. Ostwindpartien gehabt.




Weitere Binnenseen in Österreich:   Achensee   Altausseer See   Alte und Neue Donau bei Wien   Attersee   Grundlsee   Hallstätter See   Keutschacher See   Klopeiner See   Längsee   Mattsee   Millstätter See   Mondsee   Neufeldersee   Neusiedlersee   Obertrumer See   Ossiacher See   Ottensteiner Stausee   Plansee   Speicher Durlaßboden   Traunsee   Walchsee   Wallersee   Weißensee   Wolfgangsee   Wörthersee   Zellersee

Grundlsee Lage
Grundlsee Lage (Bild: Lencer / Bearbeitung Walter) Großbild klick!











Der Grundlsee
Der Grundlsee (Bild: Roman Klementschitz)   Großbild Klick!











Grundlsee mit Backenstein
Grundlsee mit Backenstein
(Bild: Roman Klementschitz) Großbild klick!

















Grundlsee-Panorama vom Ahornkogel
Grundlsee-Panorama vom Ahornkogel
(Bild: Hans Wolters) Großbild klick!
















Weblinks:
Der Grundlsee in Wikipedia
Webcam Grundlsee

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Grundlsee, Steiermark, Alpensee, Gebirgssee, Österreich, thermischer Wind, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Hafenplan, Ankerbucht, Marina, Navigation, Wassertiefen, Versorgungsmöglichkeiten, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Lagekarte, Bilder, Webcams, Panoramafoto, Film, Wetter Grundlsee


Sail Home Sail home to ESYS .
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]