EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Revierinformation für Segler:
Der Faaker See / Kärnten

Für die Richtigkeit der Koordinaten, sowie exakte Längen- und Tiefenangaben keine Gewähr.
Wenn Sie weitere Informationen über dieses Revier haben oder Fehler entdecken oder ein Revier vermissen wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!




Panorama vom Karnerhof Panorama vom Karnerhof (Bild: MSCreative)  Großbild klick!


Der Faaker See (slowenisch: Baško jezero) ist ein in Privatbesitz befindlicher See in Kärnten (Österreich). Mit einer Fläche von 220 ha (bei einer maximalen Tiefe von 29,5 m) ist er der fünftgrößte See Kärntens.

Der Faaker See liegt südlich von Villach und der Drau und im Norden des in den Karawanken gelegenen Mittagskogels. Der Faaker See gehört politisch zu den Gemeinden Villach (mit den Ortschaften Drobollach und Egg am See in Norden) und Finkenstein (mit der Ortschaft Faak am See im Südwesten).

Der See wird durch eine von West nach Ost reichende Bodenschwelle, welche sich auch als Insel 12 m über die Wasseroberfläche erhebt, in zwei Becken geteilt. Seine Größe beträgt 2,2 km², seine maximale Tiefe erreicht er im nördlichen Becken mit 29,5 m. Seine mittlere Tiefe beträgt 16,1 m. Sein Volumen beträgt 35,24 Mio. m³ und seine theoretische Wassererneuerungszeit 7,8 Monate. Der Hauptzufluss des Faaker Sees ist die Wourounitza. Weitere Zuflüsse sind die Rotschitza und der "Mühlbach" sowie einige Quellen im See. Entwässert wird er zur Gail über den Faaker Seebach. Die Wourounitza verursacht auch das türkisblaue Aussehen des Wassers. Sie führt dem See feinste Kalkpartikel zu, die lange in Schwebe bleiben und das Licht türkisblau reflektieren, bevor sie sich am Boden ablagern.

Tourismus und Unterkünfte: Die Orte rund um den Faaker See bieten überwiegend von Individualtouristen frequentierte Domizile und eine variantenreiche touristische Infrastruktur mit Hotels, Gästehäusern, Pensionen, Ferienwohnungen und Campingplätzen. Es gibt eine Reihe von Restaurants und Gasthäusern, Cafes, Pubs und Buschenschenken. Es findet eine Reihe von Veranstaltungen statt, die frequentierteste ist die European Bike Week (vormals Harley-Treffen) in der ersten Septemberwoche

Es gibt mannigfache Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten am und rund um den Faaker See, darunter Sonnen und Baden, Surfen, Segel-, Ruder-, Elektro- und Tretbootfahren (Motorboote sind verboten) sowie Golf, Volleyball und Tennis. Beliebt sind auch See- und Waldspaziergänge, Nordic Walking, Wanderungen, Alm- und Bergtouren sowie Rad fahren. Ausflugsmöglichkeiten gibt es viele; auch Stadtbummeln im nahen Villach ist gefragt. Fischen/Angeln wird gerne in der ruhigeren Nebensaison ausgeübt.



windsack
Im Sommer überwiegen thermisch bedingte Schönwetter-Winde, die aus Ost wehen, ber selten über drei Beaufort hinausgehen. Leider gibt es hier keinen besonderen Düseneffekt wie bei der Ora am Gardasee. Nur wenn sich im Frühling oder Herbst Tiefdruckgebiete aus dem Mittelmeer ankündigen, dann kann man mit West-Südwestwinden rechnen, die manchmal auch bis zu böigen secht Beaufort reichen können.




Weblinks:
Der Faaker See in Wikipedia
Webcam 1
Webcam 2
Bilderseite Faaker See
Weitere Seen in Österreich

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Faaker See, Baško jezero, Lake Faak, Faak am See, Kärnten, Binnensee, Österreiche, Anlegesteg, Steganlage, Hafen, Yachthafen, Ankerbucht, Marina, Wassertiefen, Tourismus, Fremdenverkehr, Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Segeln, Wind, Windbedingungen, Revierinformation für Segler, Seglerinfo, Satellitenbild, Panoramafoto, Bilder, Bilderseite, Lagekarte, Webcams, Filme, Wetter Faak am See

Lage Faaker See
Lage Faaker See (Bild: Lencer / Bearbeitung Walter) Großbild klick!










Übersicht Faaker See
Übersicht Faaker See
(Bild: Google Earth) Großbild klick!










Faaker See, Blick nach Norden
Faaker See, Blick nach Norden
(Bild: Hans Peter Schaefer)   Großbild klick!






Blick von Burg Finkenstein auf den Faaker See
Blick von Burg Finkenstein auf den Faaker See
(Bild: Hans Peter Schaefer)   Großbild klick!











Badehaus auf der Insel
Badehaus auf der Insel (Bild: Gernot Hochmüller)   Großbild klick!











Sail Home Sail home to ESYS .
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]