Logo EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Die Marine-Story des Monats

Garantiert kein Seemannsgarn ;-))






Eins zu Eins
Bundespräsident Dr. Lübke besichtigt die Bundesmarine. An Bord des Zerstörers, auf den er sich eingeschifft hat, lässt allerorts, wo es sich um Artilleristisches dreht, seine Sachkenntnis erstaunen. Viele wissen ja nicht, dass der hohe, nein höchste Gast der Bundesrepublik im ersten Weltkrieg einmal Oberleutnant der Artillerie war. Die Buma die nun endlich ihren zudem berechtigten Wunsch erfüllt sieht, den man der früheren Kriegsmarine versagte: „die eigene Luftwaffe“, führt dem Gast auch auf diesem Gebiet Manöver vor.
Sie setzt U-Jagdflugzeuge ein, deren Aufgabe es ist, eine auf der See schwimmende Scheibe zu bombardieren.
Aus gebührender Sicherheitsentfernung beobachtet der Bundespräsident und ein Spezialist die Bombenangriffe auf das Ziel. Neben ihm steht der Chef der Marinefliegerei, Konteradmiral Mahlke.
Als das Halali geblasen wird, meint Bundespräsident Lübke, an Mahlke gewandt: „Ja, ja, der sicherste Platz ist noch immer auf der Scheibe.“ Mahlke aber kontert:
„Das ist es ja, Herr Bundespräsident. Wir wollten Ihnen mal zeigen, wie veraltet diese Flugzeugtypen mit ihren nicht minder veralteten Zielgeräten sind.“
Womit aus dem Eins Null ein Eins zu Eins geworden ist.



Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]
Red Line Page by Peter O.Walter, SY ESYS
Kontakt   AGBs  Bilder in ESYS   Copyright Bilder