Logo EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Die Marine-Story des Monats

Garantiert kein Seemannsgarn ;-))






Psychiater International
Während des II. Weltkrieges hatte die polnische Marine in England ein eigenes Lazarett in Edinburgh. Eines Tages wurden drei polnische Seeleute eingeliefert. Sie hatten einige Schocks erlitten, als sie im Geleitzugdienst eingesetzt worden waren. Des Geleitzugdienstes ungewohnt, war erst der eine, dann der andere und dann der dritte „durchgedreht“, als die Grauen Wölfe des deutschen U-Boot-Befehlshabers die Schiffe des Konvois angriffen, als ein Frachter nach dem andern sank, als die U-Boote in einer raffinierten Rudeltaktik die Frachter wie Wölfe eine Herde Schafe angriffen und rissen. Jedenfalls zeigten die drei eingelieferten Polen alle Zeichen einer zeitweiligen Geistesgestörtheit.
Da das polnische Lazarett über keine Abteilung für derartige Fälle verfügte, nahm der Chefarzt Verbindung mit einer englischen Spezialklinik auf. Diese sagte zu, die drei Schock-Fälle zu übernehmen. Die drei Patienten wurden wegen der über viele Stunden dauernden Eisenbahnfahrt von einem jungen Arzt begleitet, von einem Assistenzarzt aus dem polnischen Lazarett.
Es verging ein Tag, es verging ein zweiter und ein dritter... der Assi, der die drei Kranken begleitet hatte, kehrte nicht nach Edinburgh zurück.
Schließlich rief der besorgte Chefarzt des polnischen Lazaretts die englische Nervenklinik an und fragte, ob die drei Patienten sicher angekommen wären.
„Drei?“ kam es fragend zurück. „Hier trafen vier ein. „Ich verstehe nicht. Wieso vier?“
„Es sind drei Matrosen und ein Oberfähnrich. Der Oberfähnrich ist von der Wahnvorstellung befallen, er sei ein Doktor der Medizin. Sein Fall ist der ernsteste von allen.“



Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]
Red Line Page by Peter O.Walter, SY ESYS
Kontakt   AGBs  Bilder in ESYS   Copyright Bilder