EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Großsegler:
Die 'Sørlandet'

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Schiff haben oder Fehler entdecken, wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Die Sørlandet ist ein norwegisches Vollschiff (rahgetakelter Dreimaster) und heute das älteste noch segelnde Vollschiff der Welt. Sie ist neben der Christian Radich und der Statsraad Lehmkuhl einer von drei Großseglern, die heute noch unter norwegischer Flagge fahren.

Das Schiff wurde 1927 von der Werft Høivolds Mek. Verksted in Kristiansand gebaut und nach Sørlandet, dem südlichsten der fünf Landesteile (Norwegisch: Landsdel) Norwegens benannt. Sørlandet, - „das Südland“ – diesen Namen kann man auf keiner Norwegen-Karte finden. Es war die poetische Bezeichnung für die Südregionen Norwegens, mit der vor 100 Jahren der aus Kristiansand stammende Dichter Vilhelm Krag diesem Landesteil in neoromantischer Manier „Identität und Zukunftsglauben“ geben wollte, eine Vision, die mit dem Bau eines Schulschiffs gleichen Namens, eben der Sørlandet, konkrete Gestalt annahm.

Von einer Welle patriotischer Sørlandet-Begeisterung getragen, wurde der Neubau durch Spenden finanziert, deren Grundstock der norwegische Reeder O.A.T. Skjelbred gelegt hatte. Das Schiff sollte vor allem der Kadettenausbildung dienen.

Das Schiff reiste dann als Segelschulschiff in viele Teile der Erde: Die Jungfernfahrt 1927 führte nach Oslo, wo König Haakon und der Kronprinz das Schiff begrüßten; später im Jahr ging´s über die Nordsee nach London, wo der Segler begeistert empfangen wurde. Als sensationell galt damals die Fahrt der Sørlandet zur Weltausstellung in Chicago (1933) - erstmals hatte damit ein norwegisches Schulschiff den Atlantik überquert (lange vor der Christian Radich!).

1940 beschlagnahmte die Deutsche Marine die Sørlandet und verlegte sie nach Kirkenes in Nord-Norwegen. Dort wurde das Schiff, wie es heißt, durch einen Bombentreffer unter der Wasserlinie versenkt. Nachdem die Deutschen das Schiff wieder gehoben hatten, schleppten sie es zurück nach Kristiansand, wo es als Depotschiff und Quartier für U-Boot-Fahrer dienen musste.

Nach dem Krieg wurde die Sørlandet in schlechtem Zustand dem Eigner zurückgegeben und repariert: Das einst stolze Schiff war kaum mehr als eine abgetakelte Hulk, aber trotz aller materiellen Not schafften es die begeisterten Sørlander, den Segler wieder originalgetreu instand zu setzen, so dass das Schiff ab 1948 erneut Ausbildungsreisen unternehmen konnte. Noch zehn Jahre lang segelte das Schiff einzig und allein von Windkraft getrieben - erst dann, 1958, erhielt der Segler als letztes der großen Schulschiffe eine Hilfsmaschine.

Die Nutzung als reines Schulschiff endete 1974. Der Segler lag nun drei Jahre lang untätig bei Arendal vor Anker, bis die Reeder-Familie Skjelbred, die seinerzeit den Neubau maßgeblich gefördert hatte, das Schiff im Jahr 1977 - genau 50 Jahre nach dem Stapellauf! - nach Kristiansand zurückholte und damit vor dem Verfall rettete.

Mit der Übernahme des Schiffes durch die Stiftung Fullriggeren Sørlandet 1981 begann ein neues Leben für den Großsegler:
Neben der Nutzung des Schiffes durch die Königlich Norwegische Marine bietet das Schiff seither für Interessierte/innen aller Altersgruppen die Möglichkeit zur Teilnahme an Segeltörns von unterschiedlicher Dauer und in unterschiedlichen Fahrtgebieten. Dabei steht die Nordsee im Vordergrund; mit großem Erfolg nahm Sørlandet an den dortigen Cutty Sark Tall Ships´ Races teil. Das Schiff überquerte inzwischen aber auch mehrfach den Atlantik und segelte während des Nordwinters in der Karibik - und auch aus dem Bermuda-Dreieck ist die Sørlandet wohlbehalten zurückgekehrt!

Weblinks:
Die Sørlandet in Wikipedia
Bilderseite
Segelschiffstypen in Wikipedia

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Sørlandet, 1927, Vollschiff, rahgetakelter Dreimaster, Norwegen, mitsegeln, Segelschulschiff, Großsegler, Segelschiffe, technische Daten, Geschichte, Bilder



*
Sørlandet in Rouen 2008
(Bild David Berardan)  Großbild klick!












Sørlandet beim Tallshiprace 2007
(Bild Dzoker)* *   Großbild klick!














Bug der Sørlandet
(Bild Claude Villetaneuse)   Großbild klick!

















Rigg der Sørlandet
(Bild Claude Villetaneuse)   Großbild klick!


Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]