EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM
Kreuzfahrtschiffe:
Die 'Polar Star'

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Schiff haben oder Fehler entdecken, wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Die Polar Star (dt. Polarstern) ist ein für Expeditionskreuzfahrten umgebauter Eisbrecher, der im Charter für die norwegische Reederei Hurtigruten ASA in den Polargebieten fährt. Sie darf nicht verwechselt werden mit der 'Polar Star' der US-Coastguard. Das Schiff wurde mit "1A1 ICE-1A Passenger Ship" (entspricht "1A Super" für extreme Eisverhältnisse, Eisdicke bis 1 m) klassifiziert.

Die Polar Star wurde am 1.4.1968 bei der Werft Oy Wärtsilä Ab in Helsinki in Finnland auf Kiel gelegt und im Oktober 1969 für die Schwedische Marine unter dem Namen "Njord" in Dienst gestellt. Im Jahr 2000 erfolgte der Umbau für touristische Zwecke.

Die Polar Star ist mit einer dieselelektrischen Antriebsanlage ausgerüstet. Die vier einfach wirkenden Neunzylinder-Zweitakt-Dieselmotoren des Typs Sulzer 9MH51 treiben Generatoren an, die das Schiff mit elektrischer Energie versorgen. Das Schiff wird über vier Festpropeller angetrieben, von denen zwei als Zugpropeller im Bug und zwei als Schubpropeller im Heck angeordnet sind. Deren Antrieb erfolgt über Gleichstrommotoren.

Das Schiff bietet in 48 Außenkabinen Platz für hundert Passagiere. Es ist dem Einsatzzweck entsprechend funktional ausgestattet und verfügt neben einem großen Panorama-Salon, der auch als Vortragssaal genutzt wird, über eine Bibliothek sowie über einfache gastronomische Einrichtungen und einen Fitnessraum. Für Landgänge und Exkursionen ist das Schiff mit zehn Schlauchbooten ausgestattet.

Bis auf wenige Ausnahmen ist die Kommandobrücke jederzeit für Passagiere zugänglich (sog. "Open Bridge Policy").

“Polar Star” rammt Felsen
(28.02.11) Das Kreuzfahrtschiff "Polar Star" hat auf dem Rückweg aus der Antarktis ein Riff gerammt - ein Fall, der ein wenig an die Titanic erinnert. Jetzt warten die mehr als hundert Passagiere auf ihre Abbergung.

Das Kreuzfahrtschiff “Polar Star” ist mit 115 Menschen an Bord auf dem Rückweg von der Antarktis auf Grund gelaufen. Wie argentinische Behörden heute mitteilten, wurde niemand verletzt. Demnach rammte das Schiff auf der Rückreise von der Antarktis nach Ushuaia in Argentinien einen Felsen. Der Rumpf der “Polar Star” sei jedoch nicht ernsthaft beschädigt worden. Das Rettungs-Koordinationszentrum im chilenischen Punta Arenas wurde mit der Evakuierung des Schiffs beauftragt.

Das Kreuzfahrtschiff war in der vergangenen Woche mit 80 Passagieren und 35 Besatzungsmitgliedern an Bord vom Hafen von Ushuaia in Südargentinien aus gestartet. Die meisten Besatzungsmitglieder sind nach Angaben des Veranstalters Philippiner. Die Passagiere sind mehrheitlich US-Bürger, Kanadier, Briten und Australier.
Quelle: TbT



Weblinks:
Die 'Polar Star' in Wikipedia
Kreuzfahrtschiff in Wikipedia

Schiffsbewertung



Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Polar Star, Kreuzfahrtschiff, Kreuzfahrer, Eisbrecher, Hurtigrouten, Schiffsbewertung, Decksplan, Bilder, Geschichte, Schiffsbewertung, technische Daten

Polar Star (Bild )   Großbild klick!










Polar Star, Neko Harbour   (Bild c0l0gne1)   Großbild klick!










Bibliothek
(Bild Spitsbergen Expedition Cruise Polar Star)   Großbild klick!












Grillbüffet an Bord
(Bild Spitsbergen Expedition Cruise Polar Star)   Großbild klick!












Kabine K7
(Bild Highlands & Islands)   Großbild klick!

Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de] Red Line Page by Peter O.Walter
Kontakt