EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM
Kreuzfahrtschiffe:
Die 'Fram' / Hurtigruten

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Schiff haben oder Fehler entdecken, wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Die "Fram" ist ein Passagierschiff und RoRo-Schiff der norwegischen Reederei Hurtigruten ASA, das hauptsächlich für Expeditionskreuzfahrten konzipiert wurde. Sie hat eine Länge über alles von etwa 114 Metern und eine Breite von zwanzig Metern. Das Schiff ist mit der Eisklasse 1B (durchschnittliche Eisverhältnisse mit einer Eisdicke bis 0,6 m) zertifiziert. Der Name des Schiffes wurde von dem in Oslo ausgestellten gleichnamigen Forschungsschiff übernommen, mit dem die Polarforscher Fridtjof Nansen, Otto Sverdrup und Roald Amundsen mehrere Expeditionen in die Arktis und Antarktis unternahmen.

Am 23. April 2007 konnte das Schiff von der italienischen Werft Fincantieri (Monfalcone) an die Eignergesellschaft Hurtigruten ASA abgeliefert werden. Danach wurde es über Barcelona, Rotterdam, Hamburg und Kopenhagen nach Oslo überführt und dort am 19. Mai 2007 von der norwegischen Kronprinzessin Mette-Marit auf den Namen "Fram" getauft. Der Kaufpreis wurde mit umgerechnet 68,6 Millionen Euro angegeben.

Im Gegensatz zu den anderen Schiffen der Reederei Hurtigruten fährt die "Fram" nicht im Liniendienst an der norwegischen Fjordküste, sondern wird nur für Expeditionskreuzfahrten eingesetzt. Während des Sommers auf der Nordhalbkugel führt das Schiff Kreuzfahrten in den Gewässern um Grönland durch und wird in den Wintermonaten in die Antarktis verlegt. Während der Überführungsfahrten werden auch Ziele in tropischen Gewässern angelaufen.

* * Am Abend des 28. Dezember 2007 kollidierte die "Fram" nach einem Maschinenausfall in antarktischen Gewässern vor Browns Bluff mit einem Eisberg (Bericht) und wurde dabei an der Außenhaut beschädigt. Trotz dieses Schadens konnte das Schiff mit eigener Kraft den nächstgelegenen Anlegeplatz einer chilenischen Militärbasis auf King George Island anlaufen. Passagiere kamen bei der Havarie nicht zu Schaden.

Die Fram ist mit einer dieselelektrischen Maschinenanlage ausgerüstet. Das Schiff selbst wird über zwei Ruderpropeller des Typs Rolls-Royce "Aquamaster AZP 120" angetrieben. Die Gondeln lassen sich um 360° drehen und ermöglichen eine hohe Manövrierfähigkeit. Darüber hinaus hat die "Fram" zwei Querstrahlruder im Bug sowie ein Paar Flossenstabilisatoren.

Die "Fram" bietet auf 8 Decks und in 128 Kabinen Platz für 318 Passagiere und 70 Mann Crew. Bei Küstenfahrt in Norwegen ist sie für maximal 500 Passagiere, bei Expeditionsfahrt lediglich für 400 Passagiere zugelassen. Die von der Kultur Grönlands beeinflusste Inneneinrichtung der Fram entwarf der Architekt Arne Johansen. Die öffentlich zugänglichen Bereiche wurden in der Sprache der Inuits benannt.

Um auch im Liniendienst auf der norwegischen Postschifflinie, der Hurtigruten eingesetzt werden zu können, verfügt das Schiff analog zu allen anderen Hurtigruten-Schiffen über eine seitliche Ladeluke auf der Backbordseite, über die der Laderaum auf Deck 2 mit Fracht und PKW beladen werden kann. Der Frachtraum verfügt über eine Stellplatzkapazität für 200 Europaletten oder 25 Autos.



Flagge Norwegen
Heimathafen Narvik
Reederei Hurtigruten ASA
Übernahme 23. April 2007

Länge 113,86 m (Lüa)
Breite 20,20 m
Tiefgang max. 5,10 m

Besatzung 70

Maschine dieselelektrisch
2x Rolls-Royce "Aquamaster" (beide steuerbar)
Leistung 4.620 kW (6.281 PS)
Geschwindigkeit max. 16 kn (30 km/h)

Zugelassene Passagierzahl 318 auf 7 Passagierdecks
Fahrzeugkapazität 25 PKW



Weblinks:
Die 'Fram' in Wikipedia
Kreuzfahrtschiff in Wikipedia
Hurtigruten in Wikipedia
Schiffsbewertung Fram
Bilderseite Fram


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Fram, Postschiff, Expeditionsschiff, Hurtigruten, Kreuzfahrtschiff, Kreuzfahrer, Schiffsbewertung, Decksplan, Bilder, Geschichte, technische Daten, Bilderseite, Webcam, Film

Expeditionsschiff (Fram) (Bild Kim Hansen)   Großbild klick!








* (Bild Hurtigruten)   Großbild klick!



























Panoramasaal Deck 7, Backboardseite, rechts die Bar
(Bild Clemensfranz)   Großbild klick!










Restaurant auf Deck 4 (Bild Clemensfranz)   Großbild klick!










Rundgang Deck 5 mit Rettungsboot (Bild Clemensfranz)   Großbild klick!











Treppenhaus Deck 5, im Hintergrund die Fahrstühle
(Bild Clemensfranz)   Großbild klick!










Propeller und drehbare Gondel
(Bild Hurtigruten)   Großbild klick!










* Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de] Red Line Page by Peter O.Walter
Kontakt