EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Kreuzfahrtschiffe:
Die 'Costa Concordia'

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Schiff haben oder Fehler entdecken, wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Die Costa Concordia ist ein Concordia-Klasse-Kreuzfahrtschiff der Reederei Costa Crociere und wird von der Gesellschaft das ganze Jahr im Mittelmeer betrieben. Die Taufe des Schiffes fand am 7. Juli 2006 im Hafen von Rom, Civitavecchia, statt, Taufpatin ist das tschechische Top-Model Eva Herzigová.

Das bunte Innendesign orientiert sich an den Ländern Europas, nach denen auch die Decks benannt wurden. Gestaltet wurde die Einrichtung von dem amerikanischen Designer Joseph Farcus, der alle neuen Costa-Schiffe seit der Costa Atlantica sowie die meisten Carnival-Schiffe gestaltet hat.

Die «Costa Concordia» wurde von Fincantieri gebaut und war bei ihrer Indienststellung im Jahr 2006 die grösste Einheit der italienischen Reederei Costa Crociere. Bei der Taufe aber unterlief der Patin Eva Herzigova ein Missgeschick: Sie schleuderte die Champagnerflasche nicht kräftig genug. Zum Entsetzen aller zerbrach die Flasche nicht am Rumpf. Dies gilt in Kreis von Seeleuten als böses Omen.

Erstmals auf einem Kreuzfahrtschiff gab es einen hydraulischen Formel-1-Simulator, der gegen Gebühr benutzt werden kann. Das Schiff beherbergt zudem das damals weltweit größte Wellness-Center an Bord eines Schiffes.

Am 15. Juli 2006 ist dieses mit 112.000 BRZ größte Schiff der Flotte das erste Mal auf Kreuzfahrt gegangen. Die Route auf dieser Premierenkreuzfahrt sah wie folgt aus: Savona – Barcelona – Alicante – Gibraltar – Lissabon – Cádiz – Málaga – Civitavecchia – Savona.

Am 13. Januar 2012 lief das Schiff gegen 21:30 Uhr vor der Insel Gigliop an der Küste der Toskana auf Grund. Mehrere Menschen wurden bei dem Unglück getötet, das Schiff wurde evakuiert. Die Reederei Costa Crociere nannte das Unglück eine „bestürzende Tragödie“. An Bord waren zum Unglückszeitpunkt etwa 4200 Menschen, darunter 500 Deutsche. Einige Passagiere ertranken, nachdem sie in Panik, die während der Evakuierung ausbrach, in das Wasser gesprungen waren, als das Schiff Schlagseite bekam.



Schiffsdaten
Flagge Italien
Heimathafen Genua
Eigner Costa Crociere S.p.A.

Schiffsmaße und Besatzung
Länge 290,20 m (Lüa)
Breite 35,50 m
Tiefgang max. 8,20 m
Vermessung 114.500 BRZ

Besatzung 1100
Maschine dieselelektrisch 6 x Wärtsilä
Maschinenleistung 75.600 kW (102.787 PS)
Geschwindigkeit max. 19,6 kn (36 km/h)

Zugelassene Passagierzahl 3700



Weblinks:
Die 'Costa Concordia' in Wikipedi[Duchese Anne]
Kreuzfahrtschiff in Wikipedi[Duchese Anne]
Schiffsbewertung Costa Concordi[Duchese Anne]
Bilderseite Costa Concordi[Duchese Anne]
Aktuelle Position Costa Concordi[Duchese Anne]


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mai[Duchese Anne] zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Costa Concordia, Costa Crociere, Kreuzfahrtschiff, Kreuzfahrer, Passagierschiff, Schiffsbewertung, Decksplan, Bilder, Geschichte, technische Daten, Bilderseite, aktuelle Position, Film

Costa Concordia in Palma / Malorca
(Bild Jean-Philippe Boule[Duchese Anne])   Großbild klick!









Lobby   (Bild Ralf)   Großbild klick!










Pooldeck   (Bild Jea[Duchese Anne])   Großbild klick!









Balkonsuite   (Bild Ur[Duchese Anne])   Großbild klick!











Theater   (Bild Klaus & Gisel[Duchese Anne])   Großbild klick!










  (Bild Klaus & Gisel[Duchese Anne])   Großbild klick!










* Sail Home[Duchese Anne] Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de] Red Line Page by Peter O.Walte[Duchese Anne]
Kontak[Duchese Anne]   AGB[Duchese Anne]