EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM
Kreuzfahrtschiffe:
Die 'AIDAcara'

Wenn Sie weitere Informationen über dieses Schiff haben oder Fehler entdecken, wenden Sie sich bitte an uns (Kontakt)!



Die "AIDAcara" ist der erste Kreuzfahrer, der für AIDA Cruises in Dienst gestellt wurde. Sie war bis zur Umbenennung im Dezember 2001 unter dem Namen "AIDA - Das Clubschiff" im Einsatz. Die charakteristische Bemalung mit "Kussmund", Augen und Lidschatten wurde von dem Grafiker Feliks Büttner entworfen und an diesem Schiff zum ersten Mal umgesetzt. Die AIDAcara ist mit 38.557 BRZ vermessen und damit das kleinste Schiff der Flotte.

Nachdem Kaufleute Nikolaus W. Schües und Horst Rahe aus Hamburg (Eigentümer der Deutschen Seereederei) ein Konzept für Kreuzfahrten in legerer Atmosphäre entwickelt hatten, konnte am 26. August 1994 der Vertrag zum Bau eines "Clubschiffes" unterzeichnet werden. Nach der Übergabe an die Reederei wurde das Schiff am 7. Juni 1996 in Warnemünde durch Christiane Herzog, die Ehefrau des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog, getauft.

Am 11. Juni 1996 lief die AIDA zu ihrer ersten Kreuzfahrt nach Mallorca aus, wo sie auch zunächst ihren Ausgangshafen hatte, um während der Sommermonate Ziele im Mittelmeer anfahren. Im Winter wurde das Schiff in der Karibik eingesetzt. Im Dezember 2001 erhielt das Schiff den Namen "AIDAcara".

Die "AIDAcara" wird während des gesamten Jahres vorwiegend in europäischen Gewässern wie Ostsee, Mittelmeer, den Kanarischen Inseln und in nordeuropäischen Gewässern eingesetzt. Sie ist auch in der Lage, Regionen wie das Amazonasgebiet anzusteuern, die größeren Kreuzfahrtschiffen nicht zugänglich sind. Zusätzlich werden auch Atlantiküberquerungen und Fahrten in der Karibik sowie in Südamerika angeboten. Ende 2006 war die "AIDAcara" als erstes Schiff der Reederei in den Gewässern um die arabische Halbinsel im Einsatz.

Seit 2009 passiert die "AIDAcara" auch regelmäßig den Nord-Ostsee-Kanal; sie ist das einzige Kreuzfahrtschiff der Reederei, das der Höhengrenze von vierzig Metern für die zehn Kanalbrücken entspricht. Im Frühling 2010 wird die "AIDAcara" zum ersten Mal zu einer Weltreise aufbrechen, die in 55 Tagen von Bangkok in Thailand nach Hamburg führt.

Die AIDAcara ist mit einer konventionellen Maschinen- und Antriebsanlage ausgestattet, bei der vier mittelschnell laufende 4-Takt-Dieselmotoren paarweise über ein Reduktionsgetriebe und Wellenanlage auf die beiden Kamewa-Verstellpropeller wirken. Bei den Motoren des Typs MAN B&W 6L48/60 handelt es sich um 6-Zylinder-Reihenmotoren mit Abgasturbolader. Jeder Motor hat einen Hubraum von ca. 650 Liter.

Die AIDAcara verfügt über insgesamt 590 Gastkabinen verschiedener Kategorien, die sich auf den unteren Decks befinden. Vierundvierzig Balkonkabinen stehen zur Verfügung. Je nach Ausstattung können die Räumlichkeiten mit bis zu vier Personen belegt werden. Die vier "Premium"-Suiten und die 12 "Junior"-Suiten liegen im vorderen Bereich von Deck sieben und haben eine Fläche von je 35 bzw. 25 Quadratmetern. Die "Premium"-Suiten verfügen über ein eigenes Sonnendeck mit Blick über den Schiffsbug, die seitlich angeordneten "Junior"-Suiten sind mit Balkonen ausgestattet.

Die öffentlichen Bereiche des Schiffes befinden sich mit Ausnahme der Rezeption auf den vier oberen Ebenen. Viele Einrichtungen wie das "Markt-Restaurant", die sternförmige "AIDA-Bar" oder der Einkaufsbereich "AIDA Shop" wurden auf der "AIDAcara" erstmalig realisiert und aufgrund des Erfolges in teilweise modifizierter Form für alle Clubschiffe der Reederei übernommen. Das Theater im Bug erstreckt sich über zwei Decks und bietet Platz für bis zu 700 Zuschauer. Es ist mit Amphitheater-ähnlichen Sitzbänken anstatt der üblichen Sessel ausgestattet.

Der Wellness-Bereich umfasst eine Fläche von etwa 1.100 Quadratmetern. Dem "Clubschiff"-Konzept entsprechend, bietet das Schiff umfangreiche Sportmöglichkeiten wie zum Beispiel Golfsimulator, Volleyball- und Basketballfeld. Auf dem Sonnendeck ist ein getrennter FKK-Bereich eingerichtet.



Weblinks:
Die 'AIDAcara' in Wikipedia
Kreuzfahrtschiff in Wikipedia
Schiffsbewertung
Webcam am Bug
Aktuelle Position


Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: AIDAcara, ex 'AIDA - Das Clubschiff', Kreuzfahrtschiffe, Kreuzfahrer, Schiffsbewertung, Decksplan, Bilder, Geschichte, Schiffsbewertung, technische Daten, Film, Panoramafoto, Aktuelle Position, Webcam

AIDAcara im Nord-Ostseekanal
* (Bild de.academic.ru/)   Großbild klick!










*
AIDAcara Deckspläne* (Bild )   Großbild klick!













Abendessen*   (Bild www.holydaycheck.de)   Großbild klick!












Kabine 6207*   (Bild www.holydaycheck.de)   Großbild klick!












Fitnesscenter   (Bild www.holydaycheck.de)   Großbild klick!









Fischtheke   (Bild www.holydaycheck.de)   Großbild klick!












* Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]
Red Line Page by Peter O.Walter
Kontakt