Astronomisches
Kleines Lexikon zur astronomischen Navigation





Alle Stichworte sind fett gedruckt. Die einzelnen Einträge sind durch
Referenzen miteinander verknüpft. Das Stichwort selbst ist wiederum mit einem Link zu der entsprechenden Seite in den Astro-Pages verküpft.
In Klammern () steht der englische Ausdruck.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

astronomische Dämmerung (Twilight)
Die Zeit der abnehmenden Dunkelheit vor dem Sonnenaufgang. Es ist die Zeit die der Sonnenmittelpunkt von 18 Grad unter dem wahren Horizont bis zum Sonnenaufgang braucht. Sinngemäss gilt gleiches für den Sonnenuntergang. Die astronomisch D. dauert länger als die nautische und die bürgerliche D.

Äquator, der (equatore)
Der Grosskreis der senkrecht auf der Erdrotationsachse steht. Die Linie die die Erde in die nördliche und südliche Hälfte teilt.
Die Breite des Äquators ist 0 Grad.

Anfang

B

Breite, die (latitude)
Die Breite gibt den Abstand zum Äquator in Winkelmass an. Der Äquator hat die Breite 0 Grad, der Nordpol +90 Grad und der Südpol -90 Grad.
Nördlichje Breite wird mit positiven und südliche Breite mit negativem Vorzeichen angegeben.

Breitengrad, der (latitude)
meist einfach nur Breite genannt.

bürgerliche Dämmerung (Twilight)
Die Zeit der abnehmenden Dunkelheit vor dem Sonnenaufgang. Es ist die Zeit die der Sonnenmittelpunkt von 6 Grad unter dem wahren Horizont bis zum Sonnenaufgang braucht. Sinngemäss gilt gleiches für den Sonnenuntergang. Die bürgerliche D. ist kürzer als die nautische und die astronomische D.

Anfang

C

Anfang

D

Anfang

E

Anfang

F

Anfang

G

Grosskreis, der (great circle)
Lässt sich am einfachsten damit beschreiben, dass es ein Kreis mit dem kleinsten Durchmesser ist durch den eine Kugel passt. Er ist die kürzeste Verbindung zweier Punkte auf einer Kugel. Legt man eine Ebene durch zwei Punkte auf der Kugeloberfläche und dem Mittelpunkt der Kugel, so ist die Schnittlinie zwischen dieser Ebene und der Kugeloberfläche ein Grosskreis.

Anfang

H

Horizont, der (horizon)
Der sichtbare Horizont ist der Umkreis eines Beobachters, an dem sich Himmel und Erde zu berühren scheinen. Diese Berührungslinie wird auch Kimm genannt. Der scheinbare Horizont liegt auf einer Ebene die senkrecht zum Erdradius am Beobachtungsort liegt. Parallel dazu liegt der wahre Horizont, der durch den Erdmittelpunkt geht.

Anfang

I

Anfang

J

Anfang

K

Kimm, die (chine, visible horizon)
Die sichtbare Linie an der sich für den Beobachter Himmel und Erde zu berühren scheinen. Der Winkel zwischen Kimm und dem scheinbaren Horizont nennt man Kimmtiefe.

Kompass, der (compass)
Gerät um die Richtung anzuzeigen. Auf Schiffen meisst ein Magnetkompass dessen drehend Der eingebaute Magnet hält eine gelagerte Scheibe immer in Nord-Süd-Richtung. Da die magnetischen Pole jedoch nicht mit den geografischen identisch sind ergibt sich eine Missweisung

Anfang

L

Länge, die (longitude)
Abkürzende bezeichnung für Längengrad. Die Längengrade sind Grosskreise die durch die beiden Pole der Erde verlaufen. Üblicherweise spricht man von westlicher und östlicher Länge und bezieht sich hiermit auf den Längengrad 0 Grad der durch Greenwich verläft.
Westliche Länge wird mit positivem Vorzeichen und östliche mit negativem Vorzeichen angegeben.
Die Länge -180 Grad ist also gleich mit der Länge +180 Grad und kennzeichnet die Datumsgrenze.

Längengrad, der (longitude)
meist einfach nur Länge genannt.

Anfang

M

Missweisung, die (deviation)
Winkel zwischen geografischem Nordpol und magnetischem Nordpol.

Anfang

N

nautische Dämmerung (Twilight)
Die Zeit der abnehmenden Dunkelheit vor dem Sonnenaufgang. Es ist die Zeit die der Sonnenmittelpunkt von 12 Grad unter dem wahren Horizont bis zum Sonnenaufgang braucht. Sinngemäss gilt gleiches für den Sonnenuntergang. Die nautische D. ist kürzer astronomische D., aber länger als die bürgerliche D.

Nordpol, der (North Pole)
geografischer ~: Durchstosspunkt der Rotationsachse durch die Erdoberfläche. Alle Längengrade schneiden sich hier.
magnetischer ~: Punkt auf den der Magnetkompass mit seinem einen Ende zeigt. Das andere Ende zeigt zum Südpol.
Magnetischer und geografischer Nordpol liegen NICHT auf einem Punkt. Das ist der Grund für die Missweisung am Kompass.

Anfang

O

Anfang

P

Pol, der (pole)
Durchstosspunkt der Rotationsachse durch eine sich grehende Kugel. Auf der Erde spricht man vom Nordpol und Südpol. Alle Längengrade schneiden sich hier.

Anfang

Q

Anfang

R

Anfang

S

Südpol, der (South Pole)
geografischer ~: Durchstosspunkt der Rotationsachse durch die Erdoberfläche. Alle Längengrade schneiden sich hier.
magnetischer ~: Punkt auf den der Magnetkompass mit seinem einen Ende zeigt. Das andere Ende zeigt zum Nordpol.
Magnetischer und geografischer Südpol liegen NICHT auf einem Punkt. Das ist der Grund für die Missweisung am Kompass.

Anfang

T

Anfang

U

Anfang

V

Anfang

W

Anfang

X

Anfang

Y

Anfang

Z

Anfang


Falls Sie Fragen oder Anregungen haben schreiben Sie mir doch eine E-Mail.

[Index]

AstroPages sind bei ESYS zu Hause.

[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de] Red Line Copyright: Michael Schmitt (c) 1997