Astronomisches
was jeder kennt

Die Dämmerung




Ich habe zwar gesagt ich will es so einfach wie möglich machen. Leider lässt es sich jedoch nicht vermeiden einige Definitionen zu erklären.

Es ist nun mal so, dass die Sonne einige Zeit braucht um uns mit ihrer vollen Pracht zu erfreuen. Voraussetzung ist allerdings, dass keine Wolken unsere Sicht trüben. Die verschiedenen Phasen eines Sonnenaufgangs liessen sich also schon mal so beschreiben:

Diese Beschreibung der Dämmerung versteht zwar jeder, aber es ist halt keine Definition.

Dann wollen wir mal:
In der Astronavigation unterscheidet man drei verschiedene Dämmerungen:

Die Dämmerung ist die Zeit in der die Sonne für uns schon die ersten Strahlen schickt, sie selbst aber noch nicht sichtbar ist. Das Ende der Dämmerung ist fü alle Definitionen gleich. Das Ende der Dämmerung ist erreicht, wenn die Sonne mit ihrem Mittelpunkt die Ebene unseres Horizontes erreicht hat.
Für den Beginn bzw. das Ende der Dämmerung hat man folgendes festgelegt:

Auf unsere vereinfachte Darstellung bezogen ist der Beginn wie folgt:

So und nun noch einmal zurück zu unserem Dackel.
Das Ende der Dämmerung ist erreicht, wenn der Mittelpunkt der Sonne den wahren Horizont erreicht. Da wir uns jedoch meist an einem erhöten Standort befinden und die Sonnenstrahlen durch die Erdatmosphäre abgelenkt werden, sehen wir die Sonne schon viel früher. Wenn nun das Ende der Dämmerung erreicht ist steht die Sonne schon so hoch, dass man meinen könnte dort am Horizont koennte bequem ein Dackel unter der Sonne durchmarschieren ohne anzustossen.


Falls Sie Fragen oder Anregungen haben schreiben Sie mir doch eine E-Mail.

[Index] [Stichworte]

AstroPages sind bei ESYS zu Hause.

[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de] Red Line Copyright: Michael Schmitt (c) 1997