Logo EUROPÄISCHES SEGEL-INFORMATIONSSYSTEM

Information:
Die Presseschau in ESYS




Auf dieser Seite präsentiert ESYS Nachrichten und Artikel aus allen Bereichen der Seefahrt: Blauwassersegeln, Kreuzfahrten, Großsegler und vieles andere mehr.

Diese Seite wird oft aktualisiert.


Stralsund kauft "Gorch Fock" (I) für Sanierung
(10.11.2018) Die Stralsunder Bürgerschaft hat am Donnerstag den Ankauf des einstigen Segelschulschiffes "Gorch Fock" (I) beschlossen. Das Schiff, das seit 2003 als Touristenattraktion im Stralsunder Hafen liegt, muss dringend repariert werden. Wie der Stadtsprecher Peter Koslik am Abend mitteilte, entschieden sich die Abgeordneten trotz klammer Stadtkassen für den Kauf. Die Stadt geht nach eigenen Angaben von einem Kaufpreis von 950.000 Euro aus. Einen Einzelantrag, die Bürger über den Kauf abstimmen
https://www.ndr.de/

18. März 1999: Untergang der 'Beluga'
(29.10.2018) Es geht rasend schnell: Eben noch in ruhiger Fahrt im Seegebiet Adlergrund zwischen Rügen und dem dänischen Bornholm unterwegs, wird der Fischkutter jäh gestoppt. Ein Krachen und ein Splittern, Metall kreischt. Das Schiff legt sich auf die Seite, Wasser schwappt an Deck. Wenige Sekunden später sinkt der Kutter.
So oder so ähnlich könnte es gewesen sein in der Nacht vom 17. auf den 18. März 1999 an Bord der „Beluga“. Kapitän Frank Schneider, Lehrling Martin Senfft und Maschinist Hartmut Gleixner hatten keine Chance. Sie kommen ums Leben – ihre Leichen werden erst Wochen später gefunden. Die genauen Umstände dieses schrecklichen Unglücks sind
www.ostsee-zeitung.de/

Gorch Fock, der Fall Jenny Böken: Sexueller Übergriff auf einer Party?
(04.09.2018) Seit zehn Jahren wollen die Eltern von Jenny Böken wissen, was in der Nacht vom 3. auf den 4. September 2008 an Bord des Segelschulschiffs "Gorch Fock" wirklich passiert ist. Damals ging die 18 Jahre alte Offiziersanwärterin während einer Nachtwache über Bord. Elf Tage später wurde ihre Leiche vor Helgoland geborgen. Bis heute sprechen Staatsanwaltschaft Kiel und
Thomas Wenkert, wdr.de

Leuchttürme: Aufrecht zwischen Monsterwellen
(31.7.2018) Lichter in der nassen Hölle: Seit Jahrhunderten weisen Leuchttürme Seefahrern in peitschenden Stürmen den Weg vorbei an mörderischen Riffen und Klippen. Aber immer wieder wurden die blinkenden Lebensretter selbst zum Schauplatz tragischer Dramen - oft schon beim Bau der einsamen Kolosse.
Dietmar Scherf, spiegel.de

Mehr als drei Millionen Besucher bei Kieler Woche
(25.06.2018) Mehr als drei Millionen Menschen haben nach Angaben der Kieler-Woche-Organisatoren in diesem Ja8hr das größte Sommerfest im Norden Europas besucht - das sind ungefähr so viele Gäste wie im Vorjahr. Wenige Stunden vor dem Abschluss zogen Stadt, Sicherheitskräfte und Regattaleitung ein positives Fazit. Thomas Eisenkrätzer, kn-online.de/

Warum Wetter-Apps so unterschiedliche Vorhersagen treffen
(19.06.2018) Wie wird das Wetter morgen? Verschiedene Wetter-Apps, verschiedene Prognosen. Warum sind sich die Apps nie einig? Haben Sie auch mehr als eine Wetter-App auf dem Smartphone? Den meisten ist bekannt, dass diese das Wetter nicht alle gleich prognostizieren. Beginnen wir mit einem kleinen Live-Check: Dienstagmittag, es ist bewölkt in
Marle Liebelt, shz.de/

Neue Masten erst im Sommer
(03.06.2018) Bei der Überholung des Segelschulschiffes „Gorch Fock“ gibt es wieder Verzögerungen. Die Aufstellung der neuen Masten war für den April geplant, wird jetzt aber auf den Sommer verschoben. Die Masten lagern in Bremerhaven. Die Sanierung des 89 Meter langen Schiffes kommt nur langsam voran.
Frank Behling, Kieler Nachrichten

Bayerischer Yacht-Club Deutschlands erfolgreichstes 420er-Team
(17.05.2018) Das ist ein sensationelles Ergebnis: Die 420er-Flotte des Bayerischen Yacht-Clubs hat bei der EM- und WM-Ausscheidung in Warnemünde alles abgeräumt, was es abzuräumen gab. Der BYC stellt das erfolgreichste Team Deutschlands. Als sich dann auch noch das letzte der fünf Segelteams eines der begehrten Ticket schnappte, schwebten
Christian Heinrich, merkur.de/lokales/starnberg

Kreuzseen. Ekelhaft. Ein weißes Tohuwabohu
(07.05.2018) Wilfried Erdmann hatte 30.223 Seemeilen im Kielwasser, als er am 7. Mai 1968 Helgoland erreichte. Es war seine erste Weltumseglung, drei weitere folgten, zuletzt 2000/2001 nonstop. Auf der Elbe erschien ein kleines Segelboot mit einem Mann, den man nicht einordnen konnte. Das Boot war in schlechtem Zustand, der Mann in Gärtnerstiefeln, die linke Hand bandagiert, das Gesicht zugewachsen. Er war jung, unsicher und dünn, zudem voller seltsamer Geschichten. Um die Welt sei er gesegelt. Sagte er. Gerade jetzt komme er
www.spiegel.de/


Nachrichten aus der Welt der

Kreuzfahrtschiff
Kreuzfahrtschiffe
(Bild: Rjh1962)   Großbild klick!












Großsegler
Großsegler
(Bild: Zeglarz)  Großbild klick!













Großschiffahrt
Großschiffahrt
(Bild: US Army Corps of Engineers)   Großbild klick!












Regatta
Regatta
(Bild: Fedumendes)  Großbild klick!













Schiffsunfälle
Schiffsunfälle
(Bild: Multani Bhanu)  Großbild klick!











Zylinderkopfdichtung
Schiffstechnik
(Bild: Collard)  Großbild klick!

Weblinks:
Presseschau in Wikipedia

Fehlt ein wichtiges Link zum Thema? Link mitteilen

Links können sich ggf. ändern. Darauf haben wir leider keinen Einfluß. Sollten Sie ein totes Link entdecken, schreiben Sie uns bitte eine Mail zusammen mit der Adresse der Seite. Vielen Dank im Voraus!


Schlagwörter: Presseschau, Pressestimmen, Information, maritime Presseartikel, maritime Pressenachrichten

Sail Home Sail home to ESYS ...
[Google]  [Yahoo]  [Ökoportal.de]